HCI platziert mehr

Die HCI Capital AG, Hamburg, hat im ersten Halbjahr 2007 insgesamt 296 Millionen Euro Eigenkapital eingesammelt und damit das Platzierungsvolumen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwölf Prozent gesteigert. Das teilte das Unternehmen heute mit.

Das Wachstum resultiert ausschließlich aus Schiffsbeteiligungen. In dieser Branche steigerte HCI das Volumen um gut 50 Prozent auf 189 Millionen Euro. Bei Immobilien- und Lebensversicherungs-Zweitmarkt-Fonds ging die Platzierung hingegen um 16,5 bzw. 14,8 Prozent zurück. Der Bereich Private Equity brach um 63 Prozent auf 8,6 Millionen Euro platziertes Eigenkapital ein.

Der Konzernüberschuss der ersten sechs Monate ging um 20 Prozent zurück und blieb mit 19 Millionen Euro nach Steuern erwartungsgemäß unter dem Vorjahresniveau. Grund sei ein hoher Effekt durch den Zwischenhandel von sechs Containerschiffen im Vorjahr, so die Mitteilung.

Für das Gesamtjahr 2007 hebt der Vorstand um den Ende September ausscheidenden Vorsitzenden Harald Christ und dessen Nachfolger Wolfgang Essing die Gewinnprognose an: Von bisher 31 auf 35 Millionen Euro Konzernüberschuss. Dazu sollen auch ?innovative Immobilienprodukte? beitragen, darunter ein Dachfonds, der unter anderem in Brasilien, Russland, Indien und China investiert und im September auf den Markt kommen soll. (sl)

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.