Sachsenfonds strebt in die Ferne

Die Sachsenfonds GmbH, Haar bei München, will 2007 im Publikums-Segment ein Eigenkapitalvolumen von 250 Millionen Euro realisieren. Angestrebt sei die Initiierung von jeweils zwei bis drei Immobilienfonds in Österreich und Australien.

?Darüber hinaus wird Sachsenfonds auch neue Märkte wie Neuseeland und die Vereinigten Arabischen Emirate erschließen?, kündigt Geschäftsführer Hans Heinrichs an. Hinzu kämen Angebote für Solarenergie und im Bereich Paragraf 6b Einkommensteuergesetz (spezielle gewerbliche Immobilienfonds).

Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 73 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern und 156 Millionen Euro Eigenkapital bei institutionellen Investoren platziert.

Gleichzeitig meldet Sachsenfonds Verkäufe von Immobilien des Fonds Zentraleuropa IV. Dieser habe drei der vier Objekte in Prag nach nur 18 Monaten Haltedauer verkauft. Für die Anleger resultiere daraus ein Mittelrückfluss inklusive Ausschüttungen von rund 156 Prozent des anteiligen Kommanditkapitals oder 144 Prozent bezogen auf die gesamte Einlage. Das vierte und kleinste Objekt, auf das etwa acht Prozent der ursprünglichen Gesamtfläche entfällt, verbleibt im Fonds und wird weiter bewirtschaftet.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.