Anzeige
13. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

WestFonds will 46 Immobilien verkaufen

Die WestFonds Immobilien-Anlagegesellschaft mbH, Düsseldorf, empfiehlt den Anlegern von 29 Immobilienfonds den Verkauf von insgesamt 46 Objekten. Das teilte die Tochtergesellschaft der Westdeutschen Landesbank mit.

WestFonds hatte im Juni 2007 die Prüfung des Verkaufs von 55 bis 60 Immobilien aus 41 Fonds angekündigt. Für zehn Fonds wurde der Objektverkauf bereits eingeleitet. Bei einem Fonds mit einer österreichischen Immobilie rät WestFonds nicht zur Veräußerung. Geschäftsführer Achim Quambusch berichtete gegenüber cash-online, dass eine weitere Beteiligung in dem Prozess außen vor gelassen wurde, da es sich um eine Solaranlage handelt.

Wenn die nun angeschriebenen Kommanditisten der 29 verbleibenden Gesellschaften zu mindestens 75 Prozent dem Verkauf zustimmen, sucht WestFonds Erwerber. Das Emissionshaus strebt an, alle Gebäude in einem Paket zu verkaufen oder einzelne Pakete für Büro, Hotel und Handel zu schnüren und erwartet, dadurch einen Paketaufschlag zu erlösen.

Die Gebäude wurden von der Immobilienberatung Jones Lang LaSalle bewertet. Wenn sie zu den ermittelten Preisen veräußert werden, erzielen nach WestFonds-Angaben von den 29 Fonds neun einen Rückfluss von mehr als 300 Prozent des eingezahlten Kapitals ohne Agio, drei Fonds liegen zwischen 200 und 300 Prozent, 13 zwischen 100 und 200 Prozent. Die Anleger von vier Fonds erhalten ihre Beteiligungssumme nicht vollständig zurück. (gei)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

Flossbach von Storch gründet Akademie

Der Vermögensverwalter Flossbach von Storch steigt in den Markt für Finanzweiterbildung ein und hat im Mai die Flossbach von Storch Akademie gegründet.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...