21. August 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Auch DFH und Wells setzen auf Bäume

Die DFH Deutsche Fonds Holding AG, Stuttgart, und die Wells Germany GmbH, München, bieten über den Fonds 88 Materia Holz- und Waldportfolio Anlegern die Möglichkeit, in US-amerikanische Waldflächen zu investieren.

Die Fondsgesellschaft soll Anteile der Wells Timberland REIT, Inc.erwerben, die bereits über bestehende Forste mit einer Fläche von rund 131.000 Hektar im Südosten der USA verfügt und weiteren Waldbestand zukaufen wird. Zum Ende der zehnjährigen Fondslaufzeit sollen die Anteile der Wells Timberland REIT, Inc. an die Börse gebracht werden. ?Die Fondsgesellschaft und der einzelne Zeichner haben dann die Möglichkeit ihre Anteile individuell zu verkaufen?, betont David Rückel, Geschäftsführer der Wells Germany GmbH. Findet kein Börsengang statt, besteht die Alternative, den Verkauf oder die Verschmelzung der Wells Timberland REIT durchzuführen oder die Forstflächen an Dritte zu veräußern und die Erlöse jeweils an die Zeichner auszuschütten.

Anleger können sich ab einer Summe von 20.000 US-Dollar zuzüglich fünf Prozent Agio an bereits erworben Forstflächen beteiligen. Für die Jahre 2009 bis 2017 prognostizieren die Initiatoren jährliche Ausschüttungen zwischen einem und fünf Prozent. Insgesamt sollen die Anlager über den geplanten Exiterlös im Jahr 2018 einen Gesamtkapitalrückfluss vor Steuern in Höhe von 220 Prozent des nominalen Zeichnungskapitals erhalten. (af)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Nachfolgeplanung: Die Hoffnung ruht zu Unrecht auf dem Mitbewerber

Ein Drittel der Maklerbetriebe ist im Hinblick auf die eigene Altersversorgung auf den Verkauf des Betriebes angewiesen. Dessen ungeachtet haben 48 Prozent der Befragten noch keine Nachfolgeregelung geplant oder getroffen. Dies ist zentrales Ergebnis einer Studie zum Thema Unternehmensnachfolge in Maklerbetrieben, die die Versicherungsforen Leipzig gemeinsam mit den Maklerforen Leipzig und der Berufsakademie Dresden durchgeführt haben.

mehr ...

Immobilien

Warum der Mietendeckel Mietern nicht hilft

Der Berliner Senat will den sogenannten Mietendeckel einführen, die Bestandsmieten also für fünf Jahre einfrieren. Es soll eine Antwort auf die kräftigen Mietpreissteigerungen der vergangenen Jahre sein, die vielen Berlinern zu schaffen machen – 84 % der Berliner Haushalte leben zur Miete. Ein Kommentar von Nedeljko Prodanovic, Geschäftsführer Stonehedge, zum Mietdeckel

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Kalter Krieg wird Märkte langfristig in Schach halten

Es ist zwar schwer vorherzusagen, wie sich US-Präsident Trump auf dem G20-Gipfel letztendlich verhalten wird. Unterm Strich gehen wir jedoch davon aus, dass die Verhandlungen um den Zollkonflikt eher positiv verlaufen werden und die Kommunikation zwischen den Präsidenten Trump und Xi einen freundlichen Tonfall haben wird.Denn beide brauchen ein günstiges Ergebnis, welches dies ist, erläutert Jean-Marie Mercadal, CIO beim französischen Asset Manager OFI in seinem Kommentar.

mehr ...

Berater

Bezahlverhalten: Jugendliche vertrauen auf Bargeld und wünschen sich finanzielle Bildung

Junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren nutzen zunehmend häufiger Banking-Apps über ihr Smartphone und sind der Überzeugung, dass sich digitale Bezahlmethoden wie Mobile Payment oder Kryptowährungen in Zukunft durchsetzen werden. Dennoch sind Barzahlungen bei jungen Menschen weiterhin sehr verbreitet.

mehr ...

Sachwertanlagen

“KI benötigt internationale Regeln”

Eine aktuelle Studie von Horváth & Partners, für die mehr als 160 Finanzentscheider befragt wurden, offenbart enormen Nachholbedarf der Finanzabteilungen von Unternehmen. Cash. sprach mit Stefan Tobias, Partner bei Horváth & Partners, über die Gründe und weshalb sich die Finanzvorstände offensichtlich mit neuen Technologien so schwer tun.

mehr ...

Recht

Versicherungspolicen: Wo es Steuern zurückgibt

In diesem Jahr verlängert sich erstmalig die Frist zur Abgabe der Steuererklärung auf den 31. Juli. Besonders Steuererklärungs-Muffel wird die zwei-monatige Fristverlängerung freuen. Dabei kann man mit den richtigen Tipps und Kniffen durchaus eine ganze Menge der gezahlten Steuern wiederbekommen. Dies gilt auch für die abgeschlossenen Versicherungspolicen.

mehr ...