Hannover Leasing setzt weiter auf Private-Equity

Das Emissionshaus Hannover Leasing, mit Sitz in Pullach bei München, startet mit dem Private Invest 2 seinen zweiten geschlossenen Private-Equity-Dachfonds.

Investiert werden soll in das von der internationalen Gruppe AIG Investments gemanagte institutionelle Private Equity Portfolio ?AIG Pep V?, das bereits 52 Zielfonds in den USA, Europa und Asien umfasst. Bei den laut Unternehmensangaben bereits zu 90 Prozent feststehenden Investitionen handelt es sich um Beteiligungen an Private-Equity und Venture-Capital-Zielfonds sowie um Direktinvestitionen in verschiedene Segmente und Regionen.

Hannover Leasing plant bis Ende Juni 2008 mindestens 56,7 Millionen Euro Eigenkapital zu platzieren, hält sich jedoch die Möglichkeit offen, das Fondsvolumen zu verdoppeln. Beteiligungen sind ab einem Zeichnungsbetrag von 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Die geplante Fondslaufzeit beträgt zwölf Jahre. Kapitalrückflüsse sollen sich überwiegend aus dem Verkauf von Beteiligungen durch Zielfonds ergeben, darüber hinaus können sie durch Dividenden und Zinseinkünfte entstehen. Wann und in welcher Höhe Ausschüttungen erfolgen werden, kann laut Initiator nicht vorhergesagt werden. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.