Lloyd Fonds: Drei auf einen Streich

Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds macht Anlegern gleich drei Beteiligungsangebote aus der Schifffahrt: Sie können wahlweise einen der Massengutfrachter „Thira Sea“ und „Tosa Sea“ mit einer Tragfähigkeit von jeweils 92.500 tdw oder das Containerschiff „Bermuda“ mit einer Ladekapazität von 4.300 Standardcontainern zeichnen. Für jeden Fonds wurde eine andere Gesellschaft mit dem Vertrieb beauftragt.

Das Massengutschiff „Thira Sea“ wird für rund 61 Millionen US-Dollar von der chinesischen Werft Yang Fan Group erworben. Das Schiff soll nach Angaben des Initiators 2009 in den Fonds übernommen werden. Die „Thira Sea“ wurde für die ersten fünf Jahre zu 33.766 US-Dollar pro Tag an Glory Welth verchartert. Der Fonds hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 48,3 Millionen Euro und soll Anlegern einen Gesamtmittelrückfluss von 232 Prozent bringen. Den Exklusivvertrieb übernimmt die Hansenavis Treuconsult AG.

Der Fonds „Tosa Sea“ hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 73,4 Millionen US-Dollar. Ab 2010 sind Ausschüttungen in Höhe von anfänglich sechs Prozent geplant, der Gesamtmittelrückfluss ist mit 229 Prozent prognostiziert. Der Massengutfrachter „Tosa Sea“ wurde ebenfalls für die ersten fünf Jahre zu 33.766 US-Dollar pro Tag an Glory Welth verchartert. Der Fonds hat Der Anleger kann zwischen einer Auszahlung in Euro oder US-Dollar wählen. Für diesen Fonds hat der Initiator eine Vertriebsvereinbarung mit einem Tochterunternehmen der Feedback AG geschlossen.

Das 4.330 TEU Vollcontainerschiff „Bermuda“ wird für rund 61 Millionen US-Dollar von der Werft Hanjin Heavy Industries erworben. Das Schiff soll bereits im Jahr 2009 in den Fonds übernommen werden. Die „Bermuda“ wurde für die ersten fünf Jahre zu 29.150 US-Dollar pro Tag an die bonitätsstarke APL-Gruppe verchartert. Das Beteiligungsangebot hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 51,6 Millionen Euro. Ab 2010 sind Ausschüttungen von anfänglich sieben Prozent pro Jahr geplant, der Gesamtmittelrückfluss ist mit 208 Prozent prognostiziert. Bei diesem Angebot ist die Commerzbank mit dem Vertrieb betraut. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.