MCE startet Schiffs-Zweitmarktfonds

Die MCE Schiffskapital AG hat den Vertrieb des bereits angekündigten MCE 02 Zweitmarktportfolio gestartet.

Der Fonds will am Zweitmarkt bestehende Schiffbeteiligungen aufkaufen. Der Schwerpunkt soll bei vier bis zwölf Jahre alten Containerschiffen mit Platz für 1.000 bis 6.500 Standardcontainer (TEU) liegen. Zudem sollen dem Portfolio in geringem Umfang Tanker, Bulk-Carrier und Spezialschiffe beigemischt werden.

Investoren können sich ab 20.000 Euro zuzüglich drei Prozent Agio beteiligen. Der Fonds hat ein geplantes Investitionsvolumen von 27 Millionen Euro, davon rund 23 Millionen Euro Eigenkapital, und eine vorgesehene Laufzeit bis 2020. Der angestrebte Vermögenszuwachs nach Steuern wird mit sechs bis acht Prozent pro Jahr beziffert.

Das Emissionshaus MCE wurde im Januar 2008 von den drei Vorständen Nikolas H. Dierkes, ehemals Deutsche Zweitmarkt AG, Michael S. Ruppert, zuvor Salomon Invest und Holger Dahm, zuletzt Ship Invest, gegründet. Sie halten jeweils 25 Prozent der MCE-Aktien. Das verbleibende Viertel des Kapitals entfällt auf die ?St. Petri? Treuhand GmbH, über die laut Dierkes die Mitarbeiter beteiligt werden. MCE startet mit dem Angebot bereits seinen zweiten Schiffs-Zweitmarktfonds, das erste Produkt befinde sich derzeit (im Exklusiv-Vertrieb) noch in der Platzierung. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.