MIG-Fonds finanzieren Biotech-Start-Up

Die auf Venture-Capital-Beteiligungen ausgerichteten MIG Fonds 4 und MIG Fonds 5 der Initiatorin MIG Verwaltungs AG, München, haben gemeinsam mit einem Konsortium aus Investoren eine Finanzierungsrunde über insgesamt 15,7 Millionen Euro bei dem Biotechnologie-Unternehmen Suppremol GmbH, Martinsried, abgeschlossen.

Nach Angaben des Exklusiv-Vertriebs Alfred Wieder AG, Seefeld, hat sich der MIG 4 mit 500.000 Euro und der MIG 5 mit 4,5 Millionen Euro beteiligt. Zum weiteren Investorenkreis zählen die Gesellschaften Bio Medinvest aus Basel, Santo Holding aus Stuttgart, Zetacube aus Bresso/Italien und die Bayern Kapital aus Landshut. Auch die KfW Mittelstandsbank aus Bonn und die Max-Planck-Gesellschaft aus München haben einer Suppremol-Mitteilung zufolge investiert.

Als Ausgründung des Max-Planck-Instituts für Biochemie entstand Suppremol im Jahr 2005. Die Firma hat ihren Sitz im Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB) und entwickelt neue Arzneimittel zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.