WealthCap startet Flugzeug-Fonds

Die Münchner Wealth Management Capital Holding GmbH (WealthCap), Tochter der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG, hat den Vertrieb des Flugzeugfonds WealthCap Aircraft 24 gestartet. Initiatorin ist die WealthCap-Tochter HVB FondsFinance GmbH, ebenfalls in München ansässig.

Die Fondsgesellschaft beteiligt sich über Genussrechte, die von einer luxemburgischen Holdinggesellschaft emittiert werden, an dem von der HSH Nordbank aufgelegten Zielfonds HSH Global Aircraft I. Dieser investiert in bis zu 30 Maschinen und soll maximal 1,7 Milliarden US-Dollar Investitionsvolumen erreichen, davon etwa 250 Millionen US-Dollar Eigenkapital. Der WealthCap-Fonds ist an dieser Summe mit seinem geplanten Gesamtvolumen von 45 bis maximal 80 Millionen US-Dollar Eigenkapital beteiligt. Kurios: Es handelt sich um den selben Zielfonds, in den auch der Aviation Co-Invest I investiert, den die HSH-Nordbank-Tochter HGA Capital, Hamburg, jüngst aufgelegt hat.

Anleger können bei WealthCap ab 25.000 US-Dollar zuzüglich fünf Prozent Agio einsteigen. Die Laufzeit ist bis spätestens Ende 2020 geplant. Die prognostizierte Rendite wird mit etwa acht bis neun Prozent pro Jahr beziffert (nach der Methode des internen Zinsfußes, nicht mit Zinszahlung vergleichbar). (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.