2. Juni 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash Life droht MPC mit Rechtsstreit

Der Hamburger Initiator MPC hat die Service- und Verwaltungsverträge mit dem Pullacher Policenhändler Cash Life zum 30. Juni vorzeitig gekündigt. Betroffen sind zwölf MPC-Lebensversicherungszweitmarktfonds, die von Cash Life betreut werden. Der Cash-Life-Vorstand teilt indes mit, alle rechtlichen Mittel gegen die Kündigungen ausschöpfen zu wollen, da diese “jeglicher Grundlage entbehren.”

Sollten die Kündigungen wirksam sein, brächen im laufenden Geschäftsjahr Netto-Erlöse in Höhe von 3,24 Millionen Euro weg, so Cash Life weiter.

MPC äußerte sich gegenüber cash-online wie folgt:”Im Rahmen der Qualitätssicherung und des aktiven Fondsmanagements war dieser Schritt sinnvoll und notwendig, da die Servicequalität nach Beurteilung der Geschäftsführung der jeweiligen Fondsgesellschaften nicht dem vertraglich Vereinbarten genügt.”

Für die Anleger der MPC-Fonds habe dies keinerlei negative Auswirkungen ? weder kostenseitig noch operativ. MPC bedauere, sich nach einer langjährigen Zusammenarbeit von seinem Verwalter für Lebensversicherungspolicen zu trennen.

Seit 2003 wickelt MPC sowohl den Policenankauf als auch die -verwaltung über Cash Life ab. (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Warum die Währungsabsicherung von Gold Sinn macht

Nitesh Shah und Pierre Debru, beide führen den Titel eines “Director Research” beim ETP-Anbieter WisdomTree, erläutern, warum der US-Dollar in seiner jetzigen Schwächephase als Absicherung für Gold dienen kann.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...