Anzeige
Anzeige
17. Februar 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dritter VAE-Fonds von Selfmade Capital

Das Münchener Emissionshaus Selfmade Capital bietet mit dem EMIRATES III die Beteiligung an einem weiteren Immobilienfonds, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) investiert.

Im Gegensatz zu den Offerten anderer Anbieter, die in Büro-, Wohn- oder Hotelobjekte gehobenen Standards investieren, sollen mit dem geplanten Eigenkapitalvolumen in Höhe von 10 Millionen Euro bestehende Apartmentanlagen für die zahlreichen Arbeiter in allen sieben Emiraten der VAE erworben werden.Die Münchener schätzen das Nachfragepotenzial im Segment der sogenannten Staff Residences als besonders hoch ein: Rund 70 Prozent der Bestandsobjekte müssten in den kommenden Jahren abgerissen werden, da sie den neuen gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich Ausstattung, Sicherheit und Hygiene nicht mehr entsprächen. Gleichzeitig müssten Arbeitgeber künftig für ausländische Mitarbeiter Wohnraum nachweisen, um ein Arbeitsvisum zu erhalten.

Der Fonds ist als vermögensverwaltende Kommanditgesellschaft konzipiert und investiert über ein Genussrecht in das lokale Partnerunternehmen Middle East Ventures Capital Ltd. (MEVC) mit Sitz in Dubai. Die Gesellschaft übernimmt auch die Auswahl, die Verwaltung und die spätere Veräußerung der Objekte. Nach Angaben des Initiators sind die erzielten Gewinne in den VAE steuerfrei, die überschussbedingten Auszahlungen der MEVC unterliegen hierzulande der Abgeltungsbesteuerung.

Anleger können den Fonds ab einer Summe von 15.000 Euro zeichnen, sollen jährliche Auszahlungen in Höhe von 10,4 Prozent erhalten und bekommen das fünfprozentige Agio erstattet, wenn sie sich über den Exklusivvertrieb dima24.de beteiligen. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“BU-Beratung durch Makler als bester Weg zur passenden Lösung”

“Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein hoch erklärungsbedürftiges Produkt”, sagt Michael Stille, Vorstandsvorsitzender der Dialog Lebensversicherung. Im Interview mit Cash. sprach er über die Bezahlbarkeit von BU-Policen und “best advice” vom Versicherungsmakler.

mehr ...

Immobilien

Die teuersten Hansestädte

Hamburg ist die teuerste der Hansestädte, sowohl für Mieter, als auch für Käufer. Ein Quadratmeter kostet mehr als doppelt so viel wie in Stralsund. Immowelt hat untersucht, welches die teuersten und günstigsten Städte der Hanse sind.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzkrise ist in der dritten Runde

Nach Meinung von Volkswirt Prof. Dr. Thomas Mayer befindet sich die Finanzkrise in der dritten Phase, mit politischen Trends, die aber auch Auswirkungen auf den Finanzsektor haben.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...