Emissionshaus für klimafreundliche Investments gegründet

Die Hamburger Low Carbon Group GmbH, ein Tochterunternehmen der gleichnamigen Gesellschaft in Großbritannien, hat sich zum Ziel gesetzt, den Treibhauseffekt zu verringern und Fonds aufzulegen, die in energieeffiziente Immobilien und Transportlösungen sowie erneuerbare Energien investieren.

Öko_Initiator1

Bei dem Erstlingswerk Low Carbon Solar 1 Spanien handelt es sich um ein Private Placement, das in spanische Solaranlagen investiert, die entweder bereits produzieren oder für die alle Genehmigungen vorliegen. Im ersten Quartal 2010 soll ein geschlossener Publikumsfonds mit dem selben Investitionsfokus folgen.

Gründer und Geschäftsführer von Low Carbon Germany sind mit Bastian Dittrich und Barry Green , die beide über langjährige, wenn auch unterschiedliche Erfahrung Erfahrung im Finanz- und Energiemarkt verfügen.

Dittrich war fünf Jahre Geschäftsführer der König & Cie.-Gesellschaften für New Energy und Real Estate, wo er maßgeblich an der Konzeption von geschlossenen Fonds und der Produktdiversifizierung beteiligt war. In den letzten drei Jahren entwickelte  Dittrich für ein Schweizer Family Office Solarparks in Spanien.  Green war langjähriger Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG tätig, als Vorstand maßgeblich am Aufbau und Erfolg der MAN Group beteiligt und ist weiterhin CFO der spanischen Gesellschaft Solar Opportunities S.L. und Gesellschafter der Low Carbon Solar Holdings Ltd. Low Carbon investiert vor Ort über sein spanisches Tochterunternehmen Solar Opportunities S.L. (SOSL), das in 2008 gegründet, um im Auftrag von Projektgesellschaften und institutionellen Investoren spanische Solaranlagen zu akquirieren sowie den technischen und kaufmännischen Betrieb zu übernehmen. (af)

Foto: shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.