FHH: Neuer Fonds mit altem Bekannten

Der Initiator Fondshaus Hamburg (FHH) hat den Vertrieb des FHH Fonds Nr. 40 MS „Antofagasta“ gestartet. Investiert wird in ein 2.872-TEU-Vollcontainerschiff der Sub-Panamax-Klasse. Dabei handelt es sich um ein Objekt, das im Juli aus dem FHH Fonds Nr. 38 herausgelöst wurde. Die Offerte wurde damals vom Markt genommen, weil Anleger sie weitgehend verschmäht hatten (cash-online berichtete hier).

Nun startet das Emissionshaus einen neuen Versuch. Das Schiff ist bis März 2013 zu einer Tagesrate von 22.550 US-Dollar an die dänische Linienreederei Maersk Line verchartert, wie FHH mitteilt. Die Bereederung erfolgt durch die Hamburger NSC Schifffahrtsgesellschaft.

Über die geplante Laufzeit von 16,5 Jahren sollen die prognostizierten Rückflüsse vor Steuern 211 Prozent bezogen auf das eingesetzte Eigenkapital betragen. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds umfasst 40,2 Millionen Euro, davon 16 Millionen Euro Eigenkapital.

Die Mindestbeteiligung kostet 15.000 Euro plus fünf Prozent Agio. Zudem hatte der Anbieter den Investoren des FHH Fonds Nr. 39 nahegelegt zur neuen Offerte zu wechseln. Über 80 Prozent der 120 Altgesellschafter haben dem Unternehmen zufolge von dieser Option Gebrauch gemacht. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.