Anzeige
23. April 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondshaus Hamburg rudert zurück

Der Hamburger Initiator stellt den Vertrieb des Schiffsfonds FHH Fonds Nr. 38 knapp zehn Monate nach dem Platzierungsstart wieder ein. Seit Juli 2008 hätten sich rund 120 Anleger an der Offerte mit rund vier Millionen Euro beteiligt, die nun ihre Einlagen inklusive Agio nebst fünf Prozent Zinsen für 2009 erhalten sollen. Bereits Ende November 2008 hatte das Fondsmanagement bekannt gegeben, ein Abrufdarlehen der zum Gesellschafterkreis zählenden Reederei Ahrenkiel in Höhe von 15 Millionen US-Dollar in Anspruch nehmen zu müssen und auf einen Teil der eigenen Vergütung zu verzichten(cash-online berichtete hier), um die Ausschüttungsprognosen einhalten zu können.

Für das Jahr 2008 konnte der Fonds Initiatorenangaben zufolge dadurch eine Auszahlung von sieben Prozent plus drei Prozent Bonus auf das gezeichnete Eigenkapital an die Anleger leisten. “Angesichts der andauernden Situation an den Chartermärkten hätte das Maßnahmenpaket vermutlich nicht über das Jahr 2009 hinaus ausgereicht, um die prospektgemäße Ausschüttung leisten zu können”, erklärt Jens Brandis, Geschäftsführer für den Bereich Schiffe bei Fondshaus Hamburg.

Das Beteiligungsangebot wollte in die beiden Containerschiffe MS “Antofagasta” und MS “Johannesburg” sowie den Autotransporter MS “Montreal” investieren. Das Johannesburg ließ sich jedoch nicht verchartern und brachte den Fonds so einnahmeseitig in eine Schieflage. Das Containerschiff und der Autotransporter sollen künftig als Reedereischiffe betrieben werden. Das MS “Antofagasta” wird nach Mitteilung des Emissionshauses als neuer Schiffsfonds FHH Fonds Nr. 40 im Juni 2009 in den Vertrieb gehen. Das 2.900 TEU-Schiff ist seit seiner Ablieferung im März 2008 für fünf Jahre zu einer Tagescharter von 22.550 US-Dollar an MØller Maersk fest verchartert. Bleibt abzuwarten, ob der Fonds ohne Hilfspaket des Gesellschafterkreises auskommt. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...