ILG startet Beteiligung in Eschwege

ILG Fonds, München, hat den Vertrieb des Fonds 33 Eschwege GmbH & Co. KG gestartet. Die Beteiligung investiert in neun zusammenhängende Grundstücke in der innerstädtischen Fußgängerzone der Kreisstadt Eschwege.

Die von Ende 2006 bis Ende 2008 weitestgehend neu errichtete Stad-Galerie umfasst rund 4.214 Quadratmeter Nutzfläche, die mit rund 87 Prozent Handels-/Dienstleistungsfläche und mit etwa 13 Prozent Büro-/Wohnfläche zu 100 Prozent vermietet ist, so ILG.

Der Gesamtaufwand der Investition beläuft sich auf knapp 11,4 Millionen Euro, wovon knapp 6,3 Millionen Euro als Eigenkapital bei Anlegern eingesammelt werden sollen. Eine Beteiligung ist ab mindestens 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Die anteilige prognostizierte Ausschüttung wird mit 6,25 Prozent jährlich angegeben, soll sich auf 7,2 Prozent in 2028 erhöhen und monatlich ausgezahlt werden. (mo)

ILG geht davon aus, den Fonds bis voraussichtlich spätestens Ende März 2008 vollständig zu platzieren. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.