Jamestown platziert Co-Invest 5 aus und tätigt erste Investitionen

Der Kölner US-Immobilienfondsinitiator Jamestown hat eigenen Angaben zufolge rund 450 Millionen US-Dollar Eigenkapital bei mehr als 8.000 Anlegern für seine Offerte Co-Invest 5 eingesammelt und mehrere Einzelhandelsobjekte in Florida und Georgia erworben.

Hollywood Hills Plaza1Die Gesamterwerbskosten für das Portfolio beliefen sich auf rund 163 Millionen US-Dollar, die zu 40 Prozent aus Eigen- und zu 60 Prozent mit Fremdkapital finanziert worden seienIm Vorfeld des Erwerbs haben die Rheinländer ein Joint-Venture mit dem börsennotierten US-Immobilienunternehmen Weingarten Realty Investors gegründet. Deren Portfolio umfasst sechs Shopping-Center in Miami und Atlanta, deren Hauptmieter die Lebensmittelkette Publix ist.

Mit der 80-prozentigen Beteiligung an dem Portfolio seien nun zwölf Prozent des Fondseigenkapitals investiert. 20 Prozent des Shoppingcenter-Portfolios hält weiterhin Weingarten Realty Investors, die auch die Verwaltung und Vermietung der Center fortführe.

„In den nächsten vier Jahren laufen rund 60 Prozent der Mietverträge aus. Wir sehen hier gute Chancen, die Einnahmen durch Verlängerungen bestehender Verträge und Neuvermietungen zu steigern“, sagt Markus Derkum, Geschäftsführer der Jamestown US-Immobilien GmbH.  Über die geplante Investitionsdauer von fünf bis sieben Jahren strebt das Emissionshaus für diese Investition ein Zielergebnis von zehn Prozent pro Jahr nach IRR-Methode an. (af)

Foto: Jamestown

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.