28. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fonds nutzt altes Modell: Sachwert gegen Geld

Der Fonds Schroeder Lombard des Hamburger Emissionshauses Schroeder & Co. basiert auf einer Form des Kreditgeschäfts, das bereits in der Antike praktiziert wurde, der Lombardkredit.

Der Kreditgeber gewährt Geld gegen Hinterlegung eines Pfands. Dieses Geschäftsmodell praktiziert das hanseatische Lombardhaus, das als Projektpartner fungiert und dem das Anlegerkapital zur Verfügung gestellt wird.
Das Geld werde auf einem Mittelverwendungskonto eingezahlt und erst nach Erfüllung festgelegter Kriterien durch einen unabhängigen Kontrolleur zur Verfügung gestellt.

Hierzulande hätten im vergangenen Jahr rund eine Million Kreditnehmer mit einer Gesamtsumme von 500 Million Euro die Dienste privater Leihhäuser in Anspruch genommen. Rund 90 Prozent der verpfändeten Wertgegenstände würden in einer Frist von vier Monaten wieder ausgelöst, teilt der Initiator mit. Der Beleihungswert liege zwischen 20 und 40 Prozent des Marktwertes.

Anleger können die Offerte ab 8.000 Euro plus fünf Prozent Agio zeichnen und sollen über die dreijährige Laufzeit Ausschüttungen von sieben Prozent ihrer Einlage pro Jahr erhalten. (af)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BVK-Umfragen: Umsatzschock im Frühjahr, leichte Milderung im Sommer

Die Corona-Pandemie trifft auch die Vermittlerbranche massiv. Wie stark, das hat der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) in zwei onlinebasierten Umfragen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...