Anzeige
24. Februar 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Reederei G.H.S. gründet Emissionshaus

Der Schiffsmanager G.H.S. Global Hanseatic Shipping GmbH & Co. KG (G.H.S.) mit Sitz in Hamburg und Leer will künftig auch maritime Finanzdienstleistungen anbieten.

Bereits am 16. Oktober 2008 hatte das Unternehmen zu diesem Zweck eine eigene Tochtergesellschaft, die G.H.S. Finance Services GmbH, gegründet. Diese sei spezialisiert auf Investitionen im maritimen Bereich, so die Mitteilung des Unternehmens.

?Mit der Gründung des neuen Unternehmens bieten wir nun alles aus einer Hand. Dabei profitieren unsere Anleger von der Markt- und Branchenkenntnis der Reederei. Bei uns erhalten schifffahrtsaffine Investoren eine fundierte und professionelle Beratung,? begründet Ingolf Martens, Geschäftsführer der G.H.S. sowie der G.H.S. Finance Services, die Ausweitung der Geschäftstätigkeiten. Darüber hinaus entstünden mit der Tochterfirma auch neue Finanzierungsmöglichkeiten für die Schifffahrtsprojekte der G.H.S.

Das neue Unternehmen berate Anleger im Bereich Schifffahrtsinvestitionen und konzipiere individuelle Investmentmöglichkeiten. Dazu zählen Schiffsbeteiligungen ? auch in Form von Private Placements und Zweitmarktbeteiligungen ? sowie Containerfonds und maritime Individualprodukte.

Die G.H.S. wurde 2001 gegründet, beschäftigt 15 Mitarbeiter an Land und bereedert nach eigenen Angaben zurzeit fünf Containerschiffe, sieben Massengutfrachter sowie drei Ro-Ro-Schiffe in der weltweiten Fahrt mit Schwerpunkt in europäischen Gewässern.

Die Flotte umfasst eine Reihe von Schiffen des Initiators GHF aus Leer. GHF-Geschäftsführer Helmer Stecker hält laut Prospekt zur aktuellen Beteiligung GHF Global Bulker IV zwei Drittel der G.H.S.-Anteile, die bei dem Fonds zudem Vertragsreeder und Fondsgeschäftsführer ist. Laut Unternehmensangaben haben sich die Beteiligungsverhältnisse Ende 2008 allerdings verändert: Die Anteile würden nun zu je 50 Prozent von den Stecker und Martens gehalten.

Ein Wettbewerbsverhältnis der G.H.S.-Neugründung zum Gesellschafter der Mutterunternehmens sehe man indes nicht. In einer Stellungnahme gegenüber cash-online heißt es: “Die Gründung der G.H.S. Finance Services dient dazu, die bisherigen Anleger noch intensiver zu betreuen sowie neue Vertriebswege zu erschliessen”. (te)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...

Investmentfonds

ETF-Anleger gehen höheres Risiko ein

Seit Jahresbeginn ist dem europäischen ETF-Markt mit 74 Milliarden Euro doppelt so viel Kapital wie im Vorjahreszeitraum zugeflossen. Besonders stark profitiert haben Aktienfonds. Welche weiteren Trends sich am europäischen ETF-Markt durchsetzen:

mehr ...

Berater

BBG erweitert Geschäftsführung

Die Gesellschafter der BBG Betriebsberatungs GmbH haben Konrad Schmidt (38) mit Wirkung vom 1. Oktober zum Geschäftsführer ernannt. Er leitet damit gemeinsam mit Dieter Knörrer und Jürgen Neumann das Bayreuther Unternehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...