Anzeige
14. Dezember 2009, 19:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Selfmade Capital bietet Beteiligung an Biodiesel-Raffinerie in den VAE

Das Emirat Abu Dhabi versucht sich seit Jahren vom Ölgeschäft abzukoppeln, neue Geschäftsfelder zu erschließen und den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben. Bis zum Jahr 2016 will der Öko-Zwergstaat die Arbeiten an dem Umweltprojekt ‚Masdar City’ abschließen und rund 22 Milliarden US-Dollar in die erste Stadt der Welt investieren, in der kein klimaschädliches Kohlendioxid erzeugt wird. Anleger des Emirates V aus dem Münchener Emissionshaus Selfmade Capital Management können ab Januar 2010 in eine Raffinerie investieren, die altes Pflanzenöl von Gastronomiebetrieben in schadstoffarmen Biodiesel umwandelt.

Titelfoto Emirates V Online Neu-127x150 in Selfmade Capital bietet Beteiligung an Biodiesel-Raffinerie in den VAE

Anleger des Emirates V investieren in eine Biodiesel-Anlage in Abu Dhabi.

Das Beteiligungskonzept sieht vor, zehn Millionen Euro bei den Anlegern einzusammeln und abzüglich der Fondskosten in Genussrechte der Gesellschaft Middle East Ventures Future Energy Ltd. mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zu investieren. Wie der Initiator mitteilt, hat sich das Unternehmen bereits eine Beteiligung an der Raffinerie EmBio gesichert, die rund 4.000 Tonnen Biodiesel jährlich produzieren möchte und damit zu einer der größten Anlagen weltweit gehört und die größte in der Region ist. Die Betreiber machen sich dabei den Umstand zu nutze, dass Restaurants, Hotels und Lebensmittel verarbeitende Betrieb in den VAE gesetzlich verpflichtet sind, gebrauchtes Pflanzenöl ordnungsgemäß zu entsorgen und holen den Rohstoff vor Ort ab. Entsprechende Liefervereinbarungen seien bereits über einen Zeitraum geschlossen, der die Fondslaufzeit übersteigt, ferner unterstütze die Internationale Agentur für erneuerbare Energien (IRENA) das Projekt, so Selfmade Capital.

Neben dem Engagement weiterer institutioneller Investoren sei das Investitionsvorhaben durch eine strukturierte Anleihe einer Behörde der Regierung von Abu Dhabi abgesichert, die den Investoren ihr eingesetztes Kapital zurückerstatte, falls das Projekt „nicht den gewünschten Erfolg bringt“.

Anleger können den Fonds Emirates V ab einem Betrag von 15.000 Euro zeichnen, das Agio in Höhe von fünf Prozent entfällt, falls die Beteiligung über die dem Emissionshaus nahe stehende Vertriebsgesellschaft dima.24 erfolgt. Aufgrund des zwischengeschalteten Genussrechts sei es möglich, trotz des Ende 2008 ausgelaufenen Doppelbesteuerungsabkommens, die Gewinne in den VAE steuerfrei zu vereinnahmen. Aufgrund der vermögensverwaltenden Struktur des Fonds unterliegen die Einkünfte hierzulande der Abgeltungssteuer. Über die geplante Laufzeit des Beteiligungsangebotes bis Ende 2017 stellt der Initiator einen jährlichen Netto-Vermögenszuwachs von 17,5 Prozent der Einlage in Aussicht. Die Beteiligung ist erstmals zum Silvestertag 2014 kündbar. (af)

Foto: Selmade Capital Management

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Schwung für Riester durch BRSG

Mit dem Jahreswechsel gab es zahlreiche Änderungen bei der bAV, von denen Arbeitnehmer, Arbeitgeber und sogar Riester-Sparer profitieren. Cash. nahm das zum Anlass, mit Fabian v. Löbbecke, dem Vorstandsvorsitzenden der HDI Pensionsmanagement AG über das Sozialpartnermodell, die kreativen Herausforderungen für den bAV-Vertrieb und die neuen Riester-Vorteile zu sprechen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: “Das Klügste, was Investoren kurzfristig tun können, ist: nichts”

Wie erwartet hat das britische Parlament den Deal von Theresa May mit der Europäischen Union abgelehnt. Heute Nachmittag wird es zum Misstrauensvotum gegen May kommen. Was bedeutet das für Anleger und die Zukunft Großbritanniens? Cash. hat Stimmen aus der Fondsbranche zusammengetragen:

mehr ...

Berater

“Der Veränderungsdruck wird zunehmen”

In Zeiten zunehmender Regulierung, wird die Unterstützung von Vertrieben speziell in administrativen Bereichen sowie im Vertriebs-Service immer wichtiger. Cash. sprach mit Uwe Baumann, Direktor der Swiss-Life-Tochter Swiss Compare, über den Entwurf der Finanzanlagenvermittlungsverordnung, die Einführung eines Provisionsdeckels 
und strategische Partnerschaften für Vermittler.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...