Buss Capital kündigt Hollandimmobilienfonds an

Das auf Containerfonds spezialisierte Hamburger Emissionshaus Buss Capital legt seinen ersten Auslands-Immobilienfonds auf. Der Buss Immobilienfonds Holland 1 investiert in eine zehn Jahre alte Büroimmobilie im Zentrum der Stadt ´s-Hertogenbosch, die ab Mai 2010 für zehn Jahre vollständig an den niederländischen Staat vermietet ist.
Mühle
Das Fondsobjekt mit einer Büro- und Archivfläche von 5.251 Quadratmetern und 66 Parkplätzen liegt direkt am Hauptbahnhof im „Paleiskwartier“ der 137.000 Einwohner zählenden Stadt „Den Bosch“.

Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 15,71 Millionen  Euro bei einem Eigenkapitalanteil von 8,13 Millionen Euro. Anleger können sich ab einer Summe von 10.000 Euro zuzüglich Agio beteiligen. Die Zinskonditionen für das Fremdkapital sind laut Initiatorenangaben über die geplante Laufzeit von zehn Jahren fest vereinbart.

Die Auszahlungen sollen über die voraussichtliche Fondslaufzeit des Fonds von 10,5 Jahren von sechs Prozent jährlich ab dem Geschäftsjahr 2010 auf 6,5 Prozent der Einlage steigen. (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.