16. November 2010, 14:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Doric Asset Finance finanziert Fotovoltaikanlage in Südfrankreich

Anleger des neuen Energiefonds Doric Solar Provence beteiligen sich den dem Fotovoltaikpark „Lavansol“, der derzeit im südfranzösischen Les Mées errichtet wird. Nach dem für Juni 2011 geplanten Abschluss der Bauarbeiten sollen 52.000 Solarmodule für eine Leistung der Anlage von zwölf MWp (Megawattpeak) sorgen.

Doric Solar-150x122 in Doric Asset Finance finanziert Fotovoltaikanlage in Südfrankreich

Der Solarpark "Lavansol" in der Provence

Der Initiator hat bereits zahlreiche Fotovoltaik- und Biogasprojekte realisiert und setzt bei dem neuestem Projekt auf erfahrene Partner: Die Solarmodule stammen von dem weltweit fünftgrößten Modulproduzenten Trina Solar, der über zehn Jahre eine Garantie dafür übernimmt, dass die Module eine Leistung von durchschnittlich 90 Prozent behalten. Der Hersteller der verbauten Wechselrichter, der US- Marktführer SatConTechnology Corporation, gibt eine Produktgarantie über 20 Jahre.

Als Generalunternehmer fungiert das belgische Unternehmen Enfinity, das auch die Betriebsführung und Wartung übernimmt. Wie Doric ferner mitteilt, seien die Pachtverträge und die Netzanschlussvereinbarung bereits unterzeichnet, zudem liege die Betriebserlaubnis vor.

Die Standortwahl ist kein Zufall: „Der französische Staat plant den Anteil erneuerbarer Energien am Energieverbrauch bis 2020 auf 23 Prozent zu erhöhen“, erläutert Matthias Böhm, Geschäftsführer von Doric. Da der Baubeginn bereits im Mai dieses Jahres erfolgt und der Antrag bei dem staatlichen Stromkonzern rechtzeitig gestellt worden sei, könnte die Fondsgesellschaft in den kommenden 20 Jahren mit einer Einspeisevergütung von 32,8 Cent pro Kilowattstunde rechnen. Der Satz werde jährlich an die Inflationsrate angepasst.

Das Gesamtinvestitionsvolumen der Solarofferte beträgt rund 55,4 Millionen Euro bei einem Kommanditkapitalanteil von 12,5 Millionen Euro. Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Die prognostizierten jährlichen Ausschüttungen betragen acht Prozent der Einlage, die kalkulierte Fondslaufzeit endet nach zehn Jahren. (af)

Foto: Doric Asset Finance

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Zweiter Chef bei Exporo

Herman Tange verstärkt ab sofort das Management-Team der Crowdinvesting-Plattform Exporo als Co-CEO an der Seite von Simon Brunke und soll in den Vorstand der Exporo AG berufen werden, sobald die formellen Anforderungen dafür erfüllt sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...