Anzeige
Anzeige
14. September 2010, 13:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

FHH kann zweites Fondsschiff nachträglich zu Sonderkonditionen übernehmen

Der Initiator Fondshaus Hamburg (FHH) kann nach Zustimmung der Gesellschafter des bereits platzierten FHH Fonds Nr. 39 das Containerschiff MS „Algarrobo“ nachträglich zu Sonderkonditionen übernehmen. Nachdem es zu Problemen mit bei dem Bau des Schiffes gekommen war und die Bestellergesellschaft den Bauvertrag gekündigt hatte, wurde der Fonds ab Mai 2008 nur mit dem einen Containerschiff MS „Andino“ vertrieben.

Jens-Brandis-140x150 in FHH kann zweites Fondsschiff nachträglich zu Sonderkonditionen übernehmen

Jens Brandis

Wie der Initiator mitteilt, habe die Gesellschafterversammlung am 10. September 2010 zugestimmt, das Containerschiff MS „Algarrobo“ mit einer Stellplatzkapazität von 2.872 TEU in den FHH Fonds Nr. 39 zu übernehmen. „Wir danken unseren Anlegern und Vertriebspartnern für ihre Geduld und das in uns gesetzte Vertrauen“, kommentiert Jens Brandis, Geschäftsführer des Fondshaus Hamburg und verantwortlich für den Bereich Schiffsbeteiligungen.

Nachdem Mängel am Schiff auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht behoben wurden, habe die Bestellergesellschaft die Übernahme verweigert und den Bauvertrag gekündigt. Daraufhin sei ein Schiedsverfahren eingeleitet worden, das mit der Übernahme des Schiffes am 30. März 2010 durch die Bestellergesellschaft eingestellt worden sei. Das Schiff laufe seither problemlos. Das baugleiche MS „Andino“ der Sub-Panamax-Klasse wurde demgegenüber planmäßig im Juni 2008 übernommen.

„Wir freuen uns, das MS „Algarrobo“ mit voller Vercharterung und mit einem Abschlag von 9,8 Millionen US-Dollar gegenüber dem ursprünglichen Kaufpreis übernehmen zu können“, so Brandis, der sich bei den beteiligten Vertragsparteien intensiv um eine wirtschaftlich gute Lösung für die Anleger bemüht hatte.

So sei es gelungen, die gewährte Kaufpreisreduzierung vollständig auf das Schiffshypothekendarlehen anzurechnen und die finanzierende Bank zu einer einjährigen Tilgungsaussetzung zu bewegen, wobei die Zinsen fortlaufend gezahlt würden.

Dadurch lässt sich nach Angaben des Emissionshauses ein prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von rund 176 Prozent für den FHH Fonds Nr. 39 mit beiden Containerschiffen MS „Andino“ und MS „Algarrobo“ darstellen. Die Auszahlungen sollen planmäßig noch in diesem Jahr in Höhe von 3,5 Prozent der Einlage beginnen. (af)

Foto: Fondshaus Hamburg

2 Kommentare

  1. Cool!

    Genauso als wenn ich mir einen PKW mit 230 PS kaufe, bezahle und nach 2 Jahren kommt der Verkäufer und sagt: sorry, 80 PS!

    Haben denn die Zeichner ein Rücktrittsgebot erhalten?

    Kommentar von Roesger — 8. März 2013 @ 12:32

  2. […] (cash-online) var mappress0 = new mappDisplay({"mapname":"mappress0","editable":0,"size":"CUSTOM","width":"510","height":"350","zoom":"16","autoCenter":"0","centerLat":"53.559736026468805","centerLng":"10.008180141448975","addressFormat":"CORRECTED","bigZoom":"1","googlebar":"1","scrollWheelZoom":"1","language":"","mapTypes":"0","directions":"1","mapType":"Hybrid","streetView":1,"traffic":1,"initialOpenInfo":"0","defaultIcon":"","pois":[{"address":"An der Alster 45 D-20099 Hamburg Deutschland","caption":"FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft fu00fcr Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG","body":"An der Alster 4520099 Hamburg, Germany","corrected_address":"An der Alster 45, 20099 Hamburg, Germany","lat":"53.5589324","lng":"10.0085331","boundsbox":{"north":"53.5620849","south":"53.5557896","east":"10.0116754","west":"10.0053802"}}]}); CloseClose […]

    Pingback von MS „Algarrobo“ kann von FHH übernommen werden | maritimheute.de — 14. September 2010 @ 15:24

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...

Immobilien

Berlin: Temporäres Wohnen ist “Everybody’s darling”

Der Markt für temporäres Wohnen in der Bundeshauptstadt verändert sich. Immer mehr internationale Investoren und Betreiber sowie neuentwickelte Konzepte bilden aktuell die relevantesten Trends.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Hinterbliebenenversorgung: Sind Altersabstandsklauseln rechtens?

Sogenannte Altersabstandsklauseln sind ein taugliches Mittel zur Risikobegrenzung bei der Hinterbliebenenversorgung. Ob derartige Regelungen rechtswidrig sind, musste jüngst das Bundesarbeitsgericht (BAG) entscheiden.

Gastbeitrag von Dr. Michael Rein, CMS Deutschland

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...