Fondsbörse Deutschland: Zweitmarktumsätze auf dem Weg nach oben

Die Hamburger Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG konnte eigenen Angaben zufolge im ersten Quartal 2010 einen Handelsumsatz von 23,5 Millionen Euro erreichen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum, als Zweitmarktanteile mit einem Volumen von 14,3 Millionen Euro gehandelt wurden, bedeutet das eine Steigerung um rund 64 Prozent.

Fondsbörse Deutschland_45868666

Der März 2010 stellte sich mit einem Handelsvolumen von rund elf Millionen Euro als umsatzstärkster Monat des Quartals heraus. Im Durchschnitt seien seit Jahresbeginn 200 Aufträge pro Monat über die Plattform abgewickelt worden, rund 80 Prozent mehr als in den Vormonaten.

Unter den Segmenten lagen die Immobilienfonds auch in den ersten drei Monaten dieses Jahres vorn und machten mit 16,2 Millionen Euro rund 69 Prozent des Umsatzes aus, gefolgt von 23 Prozent auf Schiffsbeteiligungen (5,4 Millionen Euro) und acht Prozent auf sonstige Fonds (1,8 Millionen Euro).

Im Vorjahreszeitraum kamen Immobilienfonds auf 9,5 Millionen Euro, Schiffsfonds auf rund vier Millionen Euro und sonstige Fonds auf etwa 728.000 Euro, so die Unternehmensmitteilung. (af)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.