Anzeige
14. Januar 2010, 15:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Geschlossene Fonds: Nachhaltige Produkte trotzen der Krise

Mehr als eine halbe Milliarde Euro haben die Anbieter geschlossener Beteiligungen mit Nachhaltigkeitsanspruch 2009 bei deutschen Anlegern eingesammelt. Vor allem Solarfonds standen hoch im Kurs, wie eine Untersuchung des Branchendienstes Ecoreporter zeigt.

Solarfonds in Geschlossene Fonds: Nachhaltige Produkte trotzen der Krise

40 geschlossene Fonds aus den Bereichen Erneuerbare Energie, nachhaltige Waldwirtschaft und Umwelttechnik wurden im vergangenen Jahr in den Vertrieb geschickt. Auf jeden Euro Eigenkapital kamen 1,5 Euro Fremdmittel von Banken, sodass Anleger 2009 insgesamt ein Investitionsvolumen von 1,23 Milliarden Euro anschoben.

Von den 529 Millionen Euro Eigenkapital entfiel mit insgesamt 520 Millionen Euro der Großteil auf Erneuerbare-Energie-Fonds. Die restlichen neun Millionen Euro wurden 2009 für Offerten aus den Bereichen Forstwirtschaft, Wasser und Umwelttechnologien eingeworben. Damit befindet sich die Anlageklasse trotz Finanzkrise weiter auf der Überholspur: 2008 hatten Anleger knapp 300 Millionen Euro investiert.

Mit dem Geld, das 2009 in geschlossene Erneuerbare-Energie-Fonds floss, knüpfte dieser Bereich an die Phase Anfang des Jahrtausends an. Damals waren besonders Windfonds gefragt. Das Gesamtvolumen (Eigenkapital plus Kredite) der Erneuerbare Energie-Fonds hatte Anfang des Jahrzehnts auch bereits bei über einer Milliarde Euro pro Jahr gelegen.

In der Produktlandschaft standen vor allem Solarfonds im Fokus. 24 neue Angebote wurden im vergangenen Jahr auf den Markt gebracht. Dazu kamen je drei Wind- und nachhaltige Holzfonds sowie weitere nachhaltige Fonds aus den Bereichen Wasser, Umwelttechnik, Biomasse und Biogas.

Ecoreporter-Chefredakteur Jörg Weber sieht auch auf Vertriebsebene einen klaren Trend: „Immer mehr Anlagevermittler spezialisieren sich auf den Bereich nachhaltige Investments. Spezielle Fortbildungsangebote sind daher derzeit sehr gefragt.“

Für die Untersuchung erfasste Ecoreporter.de nur nachhaltige geschlossene Fonds, die frühestens zum Jahreswechsel 2008/09 auf dem Markt kamen, ihr Kapital also in 2009 einsammelten. Beteiligungen, die vorher gestartet wurden, aber noch nicht ausplatziert wurden, finden keine Berücksichtigung. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Jörg Brans, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Geschlossene Fonds: Nachhaltige Produkte trotzen der Krise http://bit.ly/6aStFD […]

    Pingback von Tweets die Geschlossene Fonds: Nachhaltige Produkte trotzen der Krise - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 15. Januar 2010 @ 04:18

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Extremwetter: Absicherung muss nicht teuer sein

Der Herbst ist in Deutschland eingezogen und mit ihm kommt auch wieder extremes Wetter: Schon heute werden im Norden der Republik Sturmfluten erwartet. Jetzt sollte das eigene Heim gegen Schäden durch diese Umweltbedingungen versichert sein.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...