30. April 2010, 12:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI Hammonia Shipping AG verpasst wegen Sondereffekten knapp das Plus

Die auf den Handel und den Betrieb von Containerschiffen spezialisierte HCI Hammonia Shipping, Hamburg, hat im Geschäftsjahr 2009 einen Überschuss von 2,1 Millionen Euro erwirtschaftet. Sonderabschreibungen auf Schiffe und Wertberichtigungen auf Charterforderungen führen nach Angaben des jetzt veröffentlichten Geschäftsberichts jedoch zu einem Netto-Verlust von 2,8 Millionen Euro.

Unbenannt1-127x150 in HCI Hammonia Shipping AG verpasst wegen Sondereffekten knapp das PlusEigenen Angaben zufolge hält das börsennotierte Unternehmen derzeit elf Containerschiffe der Größenklassen zwischen Sub-Panamax und Post-Panamax im Bestand, um sie langfristig an Linienreedereien zu verchartern. Sie hätten im Jahr 2009 Chartereinnahmen von insgesamt 62 Millionen Euro eingebracht.

Mit der Auslieferung der beiden Containerschiffneubauten MS “Hammonia Roma” und MS “Hammonia Bavaria” Anfang 2009 hätte das Unternehmen sein Investitionsprogramm abgeschlossen und keine weiteren Bestellungen getätigt.

„Unser Geschäftsmodell hat sich im abgelaufenen, turbulenten Geschäftsjahr bewährt. Mit unserem soliden Beschäftigungskonzept und konsequenten Kostensenkungen haben wir uns aber gerade in der Krise gut aufgestellt“, beurteilt Dr. Karsten Liebing, Vorstand der HCI Hammonia Shipping AG, die Lage. So würden die Schiffe in Einnahmepools eingesetzt und die Einnahmerisiken gemildert.

Aus Gründen der Vorsicht habe das Management marktbedingte Wertminderungen in Höhe von rund 4,9 Millionen Euro vorgenommen: Im Einzelnen handelt es sich um nicht liquiditätswirksame Sonderabschreibungen auf Schiffe (2,9 Millionen Euro) und Wertberichtigungen auf Forderungen aus Charterverträgen (zwei Millionen Euro).

Zudem sei im Geschäftsjahr 2009 ein Kostensenkungsprogramm umgesetzt worden, das Einsparungen bei den Schiffbetriebskosten (sie beinhalten die Personalkosten, Instandhaltungen und Schmierstoffe) von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr (rund drei Millionen Euro) gebracht habe. Für 2010 seien Kostensenkungen in vergleichbarer Höhe geplant. (af)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: HCI Hammonia Shipping AG verpasst wegen Sondereffekten knapp das Plus: Die auf den Handel und den… http://bit.ly/a5Gx4b … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die HCI Hammonia Shipping AG verpasst wegen Sondereffekten knapp das Plus - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 30. April 2010 @ 12:27

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...