Anzeige
9. August 2010, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hesse Newman kündigt Büroimmobilienfonds für September an

Das Hamburger Emissionshaus Hesse Newman Capital hat für 73 Millionen Euro das Bürogebäude „Hauptverwaltung Deutsche Bahn AG“ im Frankfurter Europaviertel erworben, das ab September als Fondsobjekt zur Beteiligung angeboten werden soll.

HesseNewman Online-127x150 in Hesse Newman kündigt Büroimmobilienfonds für September an Die Büroimmobilie in der Stephensonstraße 1 verfügt über eine Mietfläche von rund 45.600 Quadratmetern und ist bis zum 2020 an die Deutsche Bahn AG vermietet, die am Standort rund 1.900 Mitarbeiter beschäftigt.

„Wir sehen aus mehreren Gründen ein außerordentliches Potenzial in diesem Immobilieninvestment: Die Lage ist exzellent und nicht reproduzierbar. Mit der langfristigen Vermietung an einen staatlichen Mieter haben wir eine hohe Planungssicherheit. Zudem liegt der Mietpreis aktuell mit rund neun Euro je Quadratmeter unterhalb des Marktdurchschnitts im Frankfurter Central Business District – eine sehr gute Basis für die Anschlussvermietung im Jahr 2021“, erläutert Hesse Newman Capital-Vorstand Marc Drießen.

Der Initiator plant für seine künftige Offerte jährliche Auszahlungen von anfänglich 6,25 Prozent der Einlage, die während der Fondslaufzeit auf sieben Prozent steigen sollen. Die Übernahme der Immobilie durch die Fondsgesellschaft soll Ende des Jahres 2010 erfolgen. (af)

Foto: Hesse Newman Capital

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] full post on Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Hesse Newman kündigt Büroimmobilienfonds für September an | xxl-ratgeber — 9. August 2010 @ 12:39

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Die häufigsten Fehler bei der Baufinanzierung

“Obwohl die Bedingungen für Immobilienkredite aktuell so günstig sind wie nie, tappen Häuslebauer dennoch immer wieder in typische Fallen bei der Baufinanzierung”, sagt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24. Er warnt vor den häufigsten sechs Fehlern.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...