Anzeige
15. November 2010, 19:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LHI bringt zweiten Flugzeugturbinenfonds

Anleger des LHI Flugzeugturbinenfonds II MAEP des Pullacher Initiators LHI Leasing beteiligen sich an einem Portfolio aus sieben langfristig vermieteten Triebwerken, die von einem Tochterunternehmen der australischen Macquarie-Gruppe gemanagt werden.

LHI Online-127x150 in LHI bringt zweiten Flugzeugturbinenfonds Die Fondsgesellschaft plant, über die Objektgesellschaft MAviation Engine Portfolio (MAEP) in ein Portfolio von sieben Triebwerken zu investieren, die derzeit an Swiss International Airlines, General Electric, Air Canada Jazz und Shannon Engine Support vermietet sind. Die gewichtete Restlaufzeit der bereits abgeschlossenen Leasingverträge gibt LHI mit 43 Monaten an. Zum Ende der prospektierten siebenjährigen Fondslaufzeit sollen die Turbinen, die über eine wirtschaftliche Lebensdauer von über 30 Jahren hätten, wieder veräußert werden. Mit dem Assetmanagement des Turbinenportfolios ist die Macquarie Aviation Capital Ltd., eine Tochter der australischen Macquarie-Gruppe, beauftragt, die sich bereits seit 2003 mit der Vermietung von Austauschtriebwerken an Fluggesellschaften, Wartungsunternehmen und Flugzeugleasinggesellschaften beschäftigt.

Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen der Flugzeugturbinenofferte liegt bei 37,1 Millionen US-Dollar, von denen 23,8 Millionen US-Dollar über ein Darlehen der Macquarie Bank sowie in Höhe von zwei Millionen US-Dollar über Sicherheitsleistungen der Leasingnehmer  finanziert werden soll. Der Kommanditkapitalanteil in Höhe von den verbleibenden 11,3 Millionen US-Dollar ist durch eine Platzierungsgarantie der LHI unterlegt. Davon unabhängig behält sich der Initiator vor, die Eigenkapitalplatzierung auf bis zu 50 Millionen US-Dollar aufzustocken.

Anleger können sich ab 15.000 US-Dollar beteiligen. Ein gesondertes Agio wird nicht erhoben. Die jährlichen Ausschüttungen liegen prognosegemäß bei durchschnittlich rund 7,25 Prozent der Einlage. Zusammen mit dem Veräußerungserlös am Ende der Fondslaufzeit erwartet die LHI einen Gesamtmittelrückfluss in Höhe von rund 144 Prozent der Zeichnungssumme. Anleger erzielen mit ihrer Beteiligung Einkünfte aus Kapitalvermögen, die der Abgeltungsteuer in Höhe von 25 Prozent zuzüglich 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag unterliegen. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Initiators LHI Leasing beteiligen sich an einem Portfolio aus sieben langfristig vermieteten […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von LHI bringt zweiten Flugzeugturbinenfonds | Mein besster Geldtipp — 15. November 2010 @ 23:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...