29. März 2010, 10:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MPC Capital sichert eigenes Finanzierungsfundament nach schlechtem Jahr 2009

Das börsennotierte Emissionshaus MPC Capital, Hamburg, hat mit seinen Bankpartnern ein erleichterndes Maßnahmenpaket vereinbart, eine Kapitalerhöhung beschlossen und die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres mitgeteilt. Der scheidende Vorstand Ulrich Oldehaver beteiligt sich an der Finanzspritze.

MPC Online 33257077-127x150 in MPC Capital sichert eigenes Finanzierungsfundament nach schlechtem Jahr 2009Nachdem MPC das vergangene Jahr mit einem Fehlbetrag von 78,2 Millionen Euro abgeschlossen hat, konnte die Unternehmensführung eigenen Angaben zufolge weitreichende Zusagen der Finanzierungspartner hinsichtlich bestehender Kreditverträge und Verbindlichkeiten sowie deren Konditionen aushandeln.

Dabei sei unter anderem die Verlängerungen bestehender Kreditlinien und Zwischenfinanzierungen sowie das Aussetzen bestehender Besicherungspflichten (Covenants) vereinbart worden. Der Vertrag gelte für die kommenden dreieinhalb Jahre und sichere sowohl die Finanzierung des Konzerns selbst als auch der bereits in der Platzierung befindlichen wie auch künftigen Fonds, heißt es in der Ad-hoc-Mitteilung.

Darüberhinaus hätten die Hauptgesellschafter Corsair Capital, MPC Holding und Oldehaver Beteiligungsgesellschaft sowie der Aktionär Ulrich Oldehaver ihre Teilnahme an einer für April geplanten  Kapitalerhöhung in einer Größenordnung von rund 20 Millionen Euro zugesagt.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2009 weist das Unternehmen ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von minus 15,1 Millionen Euro aus, nachdem im Jahr zuvor noch ein Ebitda von immerhin 2,63 Millionen Euro erreicht werden konnte. Trotz eines Platzierungsvolumens von rund 147 Millionen Euro sackte der MPC-Umsatz binnen Jahresfrist von 122,4 Millionen Euro auf  56,2 Millionen Euro ab.

Der Anteil aus der Initiierung und dem Vertrieb neuer Produkte an den Umsatzerlösen habe  rund 19 Prozent ausgemacht. Die wiederkehrenden Umsätze der Fondsverwaltung seien mit rund 53 Prozent der Erlöse ein stabiler Faktor im derzeit schwierigen Marktumfeld, teilt der Initiator mit.

Insbesondere die international rückläufigen Schifffahrtsmärkte hätten zu nicht liquiditätswirksamen Sondereffekten und Wertanpassungen geführt. Die Bilanzsumme des Konzerns betrug zum Bilanzstichtag  216,4 Millionen Euro nach 242,8 Millionen Euro im Jahr 2008. Der Personalstand wurde binnen Jahresfrist um 114 auf 267 Mitarbeitern reduziert. Insgesamt sanken die Aufwendungen im Berichtszeitraum von  76,25 Millionen Euro im Jahr 2008 auf  55,4 Millionen Euro in 2009. (af)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: MPC Capital sichert eigenes Finanzierungsfundament nach schlechtem Jahr 2009: Das börsennotierte … http://bit.ly/bKySZs … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die MPC Capital sichert eigenes Finanzierungsfundament nach schlechtem Jahr 2009 - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 29. März 2010 @ 11:30

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Unsere Geschäftsstrategie geht auf“- Continentale mit ausgezeichneter Bilanz

Die Continentale Versicherungsgruppe hat ihre Bilanzzahlen für 2019 veröffentlicht. Dank eines Zuwachses von 3,8 Prozent überstiegen die Beitragseinnahmen mit 4,02 Milliarden Euro im selbst abgeschlossenen Geschäft zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die Marke von vier Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

Neue Preisparameter am Wohnungsmarkt

In vielen Regionen nähern sich die Preise für Bestandswohnungen und Neubauten hierzulande an. Und überdies geht die Preisschere zwischen vermieteten und freien Wohnungen auseinander. Das klingt erst einmal verwirrend und bringt die althergebrachten Erfahrungswerte vieler Wohnungskäufer durcheinander. Galt nicht die Faustregel: Neubau ist teuer, Altbestand günstig? Hat sich der Markt also radikal gewandelt? Und gibt es plötzlich neue Eckdaten, die man zu beachten hat, die es vorher nicht gab? Ein Beitrag von John Bothe, Geschäftsführer Silberlake.

mehr ...

Investmentfonds

Fidelity bringt neue Nachhaltigkeits-ETFs

Fidelity International (Fidelity) erweitert seine Palette an Nachhaltigkeitsfonds mit der Auflegung von drei aktiv verwalteten ESG-ETFs.

mehr ...

Berater

BaFin untersagt öffentliches Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „ADCADA.healthcare Bond“ der ADCADA.healthcare GmbH durch die adcada GmbH untersagt. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit der Behörde aneinander gerät.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kabinett beschließt Grundlage für Ausbau der Windkraft auf See

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine gesetzliche Grundlage für einen stärkeren Ausbau der Windkraft in Nord- und Ostsee auf den Weg gebracht. Geplant ist, das Ausbauziel von 15 Gigawatt auf 20 Gigawatt Leistung bis 2030 anzuheben.

mehr ...

Recht

Rechtsschutzversicherung: Deckungszusage unter Vorbehalt

Das OLG Braunschweig hat sich im Rahmen von Deckungszusagen von Rechtsschutzversicherungen mit der Frage zu befassen gehabt, ob ein Widerruf einer Kostendeckungszusage wegen vorsätzlicher Herbeiführung des Versicherungsfalles durch den Versicherungsnehmer zulässig ist (OLG Braunschweig, Beschluss vom 4.März 2013 – 3 U 89/12). Gastbeitrag von Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke

mehr ...