Anzeige
29. März 2010, 10:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MPC Capital sichert eigenes Finanzierungsfundament nach schlechtem Jahr 2009

Das börsennotierte Emissionshaus MPC Capital, Hamburg, hat mit seinen Bankpartnern ein erleichterndes Maßnahmenpaket vereinbart, eine Kapitalerhöhung beschlossen und die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres mitgeteilt. Der scheidende Vorstand Ulrich Oldehaver beteiligt sich an der Finanzspritze.

MPC Online 33257077-127x150 in MPC Capital sichert eigenes Finanzierungsfundament nach schlechtem Jahr 2009Nachdem MPC das vergangene Jahr mit einem Fehlbetrag von 78,2 Millionen Euro abgeschlossen hat, konnte die Unternehmensführung eigenen Angaben zufolge weitreichende Zusagen der Finanzierungspartner hinsichtlich bestehender Kreditverträge und Verbindlichkeiten sowie deren Konditionen aushandeln.

Dabei sei unter anderem die Verlängerungen bestehender Kreditlinien und Zwischenfinanzierungen sowie das Aussetzen bestehender Besicherungspflichten (Covenants) vereinbart worden. Der Vertrag gelte für die kommenden dreieinhalb Jahre und sichere sowohl die Finanzierung des Konzerns selbst als auch der bereits in der Platzierung befindlichen wie auch künftigen Fonds, heißt es in der Ad-hoc-Mitteilung.

Darüberhinaus hätten die Hauptgesellschafter Corsair Capital, MPC Holding und Oldehaver Beteiligungsgesellschaft sowie der Aktionär Ulrich Oldehaver ihre Teilnahme an einer für April geplanten  Kapitalerhöhung in einer Größenordnung von rund 20 Millionen Euro zugesagt.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2009 weist das Unternehmen ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von minus 15,1 Millionen Euro aus, nachdem im Jahr zuvor noch ein Ebitda von immerhin 2,63 Millionen Euro erreicht werden konnte. Trotz eines Platzierungsvolumens von rund 147 Millionen Euro sackte der MPC-Umsatz binnen Jahresfrist von 122,4 Millionen Euro auf  56,2 Millionen Euro ab.

Der Anteil aus der Initiierung und dem Vertrieb neuer Produkte an den Umsatzerlösen habe  rund 19 Prozent ausgemacht. Die wiederkehrenden Umsätze der Fondsverwaltung seien mit rund 53 Prozent der Erlöse ein stabiler Faktor im derzeit schwierigen Marktumfeld, teilt der Initiator mit.

Insbesondere die international rückläufigen Schifffahrtsmärkte hätten zu nicht liquiditätswirksamen Sondereffekten und Wertanpassungen geführt. Die Bilanzsumme des Konzerns betrug zum Bilanzstichtag  216,4 Millionen Euro nach 242,8 Millionen Euro im Jahr 2008. Der Personalstand wurde binnen Jahresfrist um 114 auf 267 Mitarbeitern reduziert. Insgesamt sanken die Aufwendungen im Berichtszeitraum von  76,25 Millionen Euro im Jahr 2008 auf  55,4 Millionen Euro in 2009. (af)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: MPC Capital sichert eigenes Finanzierungsfundament nach schlechtem Jahr 2009: Das börsennotierte … http://bit.ly/bKySZs … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die MPC Capital sichert eigenes Finanzierungsfundament nach schlechtem Jahr 2009 - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 29. März 2010 @ 11:30

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...