Real I.S. AG gewinnt staatlichen Mieter für ein Büroobjekt in Düsseldorf

Anleger des Bayernfonds Deutschland 20 der Münchener Real I.S. AG beteiligen sich an einer Büroimmobilie in Düsseldorf, die in den kommenden 15 Jahren an das Land Nordrhein-Westfalen vermietet ist und mit 700 Mitarbeitern von der Bezirksregierung genutzt wird.

Die Fondsimmobilie in Düssledorf wird noch bis Ende Monats modernisiert.
Die Fondsimmobilie in Düsseldorf wird noch bis Ende Monats modernisiert.

Der Mietvertrag sieht eine zweimalige Verlängerungsoption um jeweils fünf Jahre sowie eine Anpassung des Mietzinses an den Verbraucherindex vor und bürdet dem Mieter die Bewirtschaftungskosten des Objekts auf.

Die Fondsimmobilie liegt zwischen der Innenstadt und dem Flughafen und verfügt über eine Bürofläche von 18.800 Quadratmetern sowie 3.500 Quadratmetern Archivfläche. Die Tiefgarage bietet 359 Autos Platz.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beläuft sich auf 86,1 Millionen Euro bei einem Eigenkapitalanteil von  44,6 Millionen Euro. Anleger können sich ab 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen und sollen sechs Prozent ihrer Einlage als jährliche Ausschüttung zurückerhalten. Bis zum Ende der geplanten Fondslaufzeit im Jahr 2021 sollen die Fondszeichner Rückflüsse von rund 171,5 Prozent ihrer Einlage vor Steuern ausgezahlt bekommen. Wie der Initiator ferner mitteilt, soll bis Ende Juni 2010 ein weiterer Deutschlandfonds in den Vertrieb gehen. (af)

Foto: Real I.S. AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.