Anzeige
Anzeige
18. November 2010, 17:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schifffahrtsmärkte weltweit weiter im Aufwind

Die Erholung der weltweiten Schifffahrtsmärkte setzt sich fort. Die Analysehäuser Feri Euro Rating und Deutsche Fonds Research (DFR) berichten von weiter anziehenden Charterraten und einem weiteren Rückgang der beschäftigungslosen Containerschiffe.

Schifffahrt-ausblick-fernrohr-top in Schifffahrtsmärkte weltweit weiter im Aufwind

Lagen zum Juli 2010 noch insgesamt 25 Fondsschiffe ohne Beschäftigung an der Kette, hat sich die Zahl im dritten Quartal 2010 auf nur noch zwei Schiffe reduziert, heißt es im Marktbericht „Shipping Research“, den Feri und DFR gemeinsam herausgeben.

Knapp 20 Schiffe fanden eine neue Beschäftigung, fünf Schiffe fielen durch den Verkauf aus der Statistik. Am Gesamtmarkt der Containerschiffe reduzierte sich die Zahl der Auflieger ebenfalls auf nur noch 128 Frachter, stieg allerdings im Oktober bereits wieder leicht auf 135 Schiffe an.

Auch die Charterraten für Containertonnage konnten im dritten Quartal noch einmal um durchschnittlich 22,5 Prozent zulegen, wobei die Größenklasse bis 2.000 TEU (Standardcontainer) mit einem Plus von 41 Prozent am stärksten profitierte.

„Dank der Markterholung seit Anfang 2010 sind die Raten in der Größenklasse über 3.500 TEU mittlerweile wieder auskömmlich“, sagt DFR-Geschäftsführer Matthias Brinckman. Seit Mitte August 2010 haben die Raten über alle Größenklassen ein Plateau erreicht.

Druck auf die Beschäftigungs- und Einkommenssituation der Schiffe kommt dem Bericht zufolge von den neu gebauten Schiffen, die weiterhin auf den Markt drängen. Bis Ende September 2010 kamen 230 Containerfrachter mit insgesamt 1,2 Millionen TEU vor allem in der Größenklasse über 8.000 TEU neu auf den Markt.

Seite 2: Wachstumsprognosen für Containerumschlag im zweistelligen Bereich

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

2 Kommentare

  1. Die LIQUIDEN Schiffsmärkte sind im Aufwind, Beispiel: WKN A1C2WX, ein Hammer Fonds. Bei Beteiligungen kommt 2011 das Jahr der Wahrheit, wenn die Tilgunsstundungen ins dritte Jahr gehen und die Banken entscheiden müssen, ob sie im rating abstufen und mehr Eigenkapital hinterlegen! Es wird zu ersten Verwertungen durch Banken kommen!! Vorsicht also beim KG Fonds mit zu positiven nachrichten, ich empfehle den liquiden Fonds.

    Kommentar von Schiffsanalyst — 19. November 2010 @ 10:26

  2. […] fort. Die Analysehäuser Feri Euro Rating und Deutsche Fonds Research (DFR) berichten von […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Schifffahrtsmärkte weltweit weiter im Aufwind | Mein besster Geldtipp — 18. November 2010 @ 21:09

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Fed betritt mit Geldpolitik unbekanntes Terrain

Nach Jahren der lockeren Geldpolitik steht ein Epochenwechsel ins Haus. In den USA dürfte die Notenbank Fed in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer Bilanzsumme beginnen und damit terra incognita betreten. Die Folgen für die Leitzinsentwicklung

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Showdown im Poker um die Rickmers-Reederei

In einem 35 Seiten starken Papier begründet die Rickmers Holding AG, warum die Alternative zum Restrukturierungskonzept nur ein Insolvenzantrag ist und schließt Nachverhandlungen aus. Die Entscheidung fällt in der Gläubigerversammlung am 1. Juni.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...