Anzeige
4. Februar 2010, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Tüv Nord: Überwachungsinstanz für Fondsplausibilität initiiert

Der Tüv Nord hat im Rahmen seines überarbeiteten Kriterienkatalogs nun für sein Zertifizierungsverfahren „geprüfte Fondsplausibilität“ einen Fachbeirat eingerichtet. Ende letzten Jahres hatte das Unternehmen angekündigt, einen Fachbeirat gründen zu wollen, um eine fortlaufende Überwachung und Optimierung der Prüfinhalte im Sinne des Verbraucherschutzes zu gewährleisten.

Ueberwachung-127x150 in Tüv Nord: Überwachungsinstanz für Fondsplausibilität initiiertDer Beirat, der sich aus Vertretern deutscher Wirtschaftsforschungsinstitute, der Finanzbranche und des Verbraucherschutzes zusammensetzt, hat auch schon eine erste Aufgabe: Der überarbeitete Kriterienkatalog für das Prüfverfahren soll überprüft und freigegeben werden.

Im Sinne des Anlegerschutzes brauche man strengere Prüf- und Qualitätsstandards für erklärungsbedürftige Finanzprodukte, sagte Ulf Theike, Geschäftsführer von Tüv Nord Cert. „Mit dem neuen Kriterienkatalog wollen wir einen vorbildlichen Verbraucherstandard setzen, der idealerweise Einfluss auf zukünftige Verbraucherstandards haben wird“, so Theike weiter.

Der Gesetzgeber sei gefordert, den Dialog mit der Branche zu suchen und gemeinsam eine verbraucherfreundliche Lösung zu erarbeiten, heißt es seitens des Tüv Nord. Der gesamte Beratungsprozess müsse künftig stärker qualitätsgesichert und überwacht werden. Man sei bereit, unterstützend tätig zu werden.

Der Tüv kündigte an, das neue Prüfverfahren für geschlossene Fonds in den kommenden Wochen öffentlich vorstellen zu wollen.

Mitte Januar hatten sämtliche Tüv-Unternehmen Schelte einstecken müssen. Die Versicherungs- und Rentenberater AG, der Vers – Versicherungsberater-Gesellschaft mbH und der Tüg Technische Überwachungsgemeinschaft GmbH hatten eine Studie in Auftrag gegeben, in der Prüfsiegel und Zertifizierungsverfahren unter die Lupe genommen wurden. Im Ergebnis wurden die Tüv-Siegel in Frage gestellt. (ks)

Der Beirat besteht aus folgenden Personen:

Dr. Dorothea Schäfer, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

Professor Dr. Thomas Heidorn, Frankfurt School of Finance & Management

Professor  Dr. Michael Bräuninger, Hamburgisches Weltwirtschaftsinstitut (HWWI)

Dr. Thomas Ledermann, BÖAG Börsen AG

Dr. Thorsten Voß, Sozietät Schulte Riesenkampff

Dr. Oliver Everling, Rating Evidence GmbH

Alexander Betz, eFonds Holding AG

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...