3. Juni 2011, 12:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beluga-Imperium: Das Insolvenzverfahren ist eröffnet

Das Amtsgericht Bremen hat das Insolvenzverfahren über 13 Gesellschaften der von Niels Stolberg gegründeten Beluga-Gruppe eröffnet. Darunter sind die Beluga Shipping GmbH, die Beluga Chartering GmbH sowie elf weitere Unternehmen, wie die Vizepräsidentin des Amtsgerichts, Ellen Best, mitteilte.

Beluga1-127x150 in Beluga-Imperium: Das Insolvenzverfahren ist eröffnet Als Insolvenzverwalter wurde Edgar Grönda eingesetzt. Dieser hatte bereits erklärt, er sehe keine Möglichkeit, die Reederei wieder in Fahrt zu bringen. Allerdings bestünden gute Chancen, langfristig einen Teil der Reederei-Arbeitsplätze am Standort Bremen zu erhalten. Beluga-Gründer Niels Stolberg hatte bei einer Vernehmung der Staatsanwaltschaft Bilanzfälschungen zugegeben und Anfang April 2011 zudem Privatinsolvenz angemeldet.

Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet, habe die von Investor Oaktree Capital Managementneu gegründete Reederei Hansa Heavy Lift ihren Betrieb aufgenommen. Mehrere Schiffe der ehemals weltgrößten Schwergutreederei Beluga sollen künftig für Heavy Lift mit Sitz in Bremen fahren. Insgesamt verfügt das neue Unternehmen nach Gröndas Angaben momentan über 17 Schiffe und 70 Mitarbeiter. “Damit ist eine Basis geschaffen für den langfristigen Erhalt von qualifizierten Reederei-Arbeitsplätzen mit der guten Chance einer mittelfristig auf 23 Schiffe wachsenden Schwergut-Flotte am Schifffahrtsstandort Bremen”, teilte der Insolvenzverwalter mit.

Mehrere hundert Mitarbeiter der Beluga-Reederei haben ihren Arbeitsplatz indes verloren. Der Insolvenzantrag war die Folge erheblicher Unregelmäßigkeiten bei dem Unternehmen. Ein Richter am Landgericht Oldenburg wird von der dpa wie folgt zitiert: “Es sind über lange Zeit Bilanzen gefälscht worden, damit Beluga einen guten Eindruck bei Oaktree macht”. (af)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] 05. Jun, 2011 0 Comments Das Amtsgericht Bremen hat das Insolvenzverfahren über 13 Gesellschaften der von Niels Stolberg gegründeten Beluga-Gruppe eröffnet. Darunter sind die Beluga […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Beluga-Imperium: Das Insolvenzverfahren ist eröffnet | Mein besster Geldtipp — 5. Juni 2011 @ 11:05

  2. […] Vizepräsidentin des Amtsgerichts, …Bremen: Beluga vor dem endgültigen AusNordwest-ZeitungBeluga-Imperium: Das Insolvenzverfahren ist eröffnetcash-online.deEröffnung der Insolvenz: Beluga-Reederei ist endgültig pleiteFinancial Times […]

    Pingback von Bremer Beluga-Reederei muss in die Insolvenz – Hamburger Abendblatt | Chatten Bremen — 3. Juni 2011 @ 21:44

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...