8. Februar 2011, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF meldet leichte Umsatzbrise an der Platzierungsfront

Talsohle durchschritten? Die Initiatoren geschlossener Fonds haben im vergangenen Jahr einen leichten Anstieg beim platzierten Eigenkapital verbucht. Starke Zuwächse verzeichneten Deutschland-Immobilienfonds, Energiebeteiligungen, Private Equity und Leasingfonds.

Assetklassen-geschlossene-fonds in VGF meldet leichte Umsatzbrise an der Platzierungsfront

Der VGF Verband Geschlossene Fonds hat auf seinem Jahresauftakt-Meeting “VGF-Summit” in Frankfurt, das Cash. als Medienpartner begleitet, die Platzierungsergebnisse der marktrelevanten Emissionshäuser für das vergangene Jahr veröffentlicht.

Auch wenn sie von den fetten Jahren der Vergangenheit weit entfernt blieben (siehe Grafik unten), befinden sich die Initiatoren im Aufwind – zumindest im Vergleich zum Krisenjahr 2009.

Immerhin 13 Prozent oder 693,5 Millionen Euro mehr Gelder als im Vorjahr vertrauten Anleger den Anbietern geschlossener Fonds 2010 an. Insgesamt gelang es der Branche, 5,8 Milliarden Euro Eigenkapital einzuwerben. 5,2 Milliarden Euro davon steuerten private Investoren bei, lediglich 0,6 Milliarden Euro entfielen laut VGF auf institutionelle. Inklusive Fremdkapital schoben geschlossene Fonds im vergangenen Jahr Investitionen in Höhe von 10,8 Milliarden Euro an.

Das stärkste Quartal im Gesamtjahr war mit einem Platzierungsvolumen von 1,6 Milliarden Euro und einem Anteil von 27 Prozent am gesamten eingesammelten Eigenkapital das vierte.

Zur Methodik der Erhebung: Um an die Daten zu gelangen, befragt der VGF die im Verband organisierten Unternehmen sowie Fondsanbieter, die im Laufe der vergangenen drei Jahre mindestens fünf Millionen Euro Eigenkapital platziert haben. Diese Häuser betrachtet der Verband als dauerhaft präsent und definiert sie als “relevanten Markt” für geschlossene Fonds.

Vertriebswege: Freie Vermittler gewinnen Marktanteile

Bei den Absatzkanälen konnte der freie Vertrieb 2010 zulegen. Die ungebundenen Vermittler haben 31 Prozent aller Beteiligungen platziert und damit im Vergleich zum Vorjahr vier Prozentpunkte hinzugewonnen.

Banken bleiben mit einem Marktanteil von 44 Prozent zwar der stärkste Vertriebskanal, allerdings mussten sie einen Rückgang um neun Prozentpunkte hinnehmen. Die übrigen 25 Prozent verteilen sich auf andere Absatzwege, wie den institutionellen und den direkten Vertrieb.

Vgf-grafik-2005-bis-2010 in VGF meldet leichte Umsatzbrise an der Platzierungsfront

Seite 2: Welche Assetklassen 2010 gefragt waren

Weiter lesen: 1 2 3 4

2 Kommentare

  1. […] trotz Minus größter BrockenImmobilien Zeitungmanager-magazin.de -DAS INVESTMENT.com -cash-online.deAlle 20 […]

    Pingback von 5330 - Inflationsangst treibt Anleger in geschlossene Fonds – WELT ONLINE - newerapublications.de — 8. Februar 2011 @ 17:16

  2. […] Jahr einen leichten Anstieg beim platzierten Eigenkapital verbuchen können. Starke Zuwächse […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Leichte Umsatzbrise an der Platzierungsfront | Mein besster Geldtipp — 8. Februar 2011 @ 13:04

Ihre Meinung



 

Versicherungen

OVB will Expansion und Wachstum vorantreiben

Die OVB Holding AG präsentierte ihren Aktionären auf der Hauptversammlung eine gute vertriebliche Entwicklung und einen planmäßigen Ergebnisverlauf. »Bei der Strategieumsetzung erreichten wir im Jahr 2018 wichtige strategische Fortschritte. Unser Ziel ist es, neue Ertragschancen zu erschließen und unsere Marktposition in Europa weiter auszubauen«, sagt Mario Freis, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

mehr ...

Immobilien

Die Versprechen der Angela M. auf dem Deutschen Mietertag

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel versicherte den 550 Delegierten der örtlichen Mietervereine auf dem Deutschen Mietertag in Köln, bezahlbares Wohnen stehe ganz oben auf der Tagesordnung der Bundesregierung. Ordnungsrechtliche Maßnahmen gegen überhöhte Mieten seien notwendig, „weil wir der Probleme sonst nicht Herr werden.“

mehr ...

Investmentfonds

DWS: Berichte über eine Schwäche des US-Arbeitsmarkts sind stark übertrieben

Zurzeit richten sich wieder einmal alle Augen auf die amerikanische Zentralbank. Deren Ankündigung, drei Jahre nach Beginn der Zinserhöhungen eine Pause einzulegen, trug im Januar 2019 maßgeblich zur Trendwende an den Märkten bei. Als Anfang Mai die erwartete Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China ausblieb und die Märkte daraufhin mit erneuten Kursverlusten reagierten, waren es wieder die Worte von Zentralbankern, die für Beruhigung sorgten.

mehr ...

Berater

Urlaub: So kommen Sie sicher ans Ziel

Wenn die Deutschen verreisen, ist das Auto ihr liebstes Verkehrsmittel. 2018 fuhren 41,7 Prozent damit in den Urlaub. Wenn das Urlaubsziel nicht gerade um die Ecke liegt und Kinder an Bord sind, kann die Anfahrt schnell zur Nervenprobe werden. Wie Sie sicher ankommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...