8. Februar 2011, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF meldet leichte Umsatzbrise an der Platzierungsfront

Talsohle durchschritten? Die Initiatoren geschlossener Fonds haben im vergangenen Jahr einen leichten Anstieg beim platzierten Eigenkapital verbucht. Starke Zuwächse verzeichneten Deutschland-Immobilienfonds, Energiebeteiligungen, Private Equity und Leasingfonds.

Assetklassen-geschlossene-fonds in VGF meldet leichte Umsatzbrise an der Platzierungsfront

Der VGF Verband Geschlossene Fonds hat auf seinem Jahresauftakt-Meeting “VGF-Summit” in Frankfurt, das Cash. als Medienpartner begleitet, die Platzierungsergebnisse der marktrelevanten Emissionshäuser für das vergangene Jahr veröffentlicht.

Auch wenn sie von den fetten Jahren der Vergangenheit weit entfernt blieben (siehe Grafik unten), befinden sich die Initiatoren im Aufwind – zumindest im Vergleich zum Krisenjahr 2009.

Immerhin 13 Prozent oder 693,5 Millionen Euro mehr Gelder als im Vorjahr vertrauten Anleger den Anbietern geschlossener Fonds 2010 an. Insgesamt gelang es der Branche, 5,8 Milliarden Euro Eigenkapital einzuwerben. 5,2 Milliarden Euro davon steuerten private Investoren bei, lediglich 0,6 Milliarden Euro entfielen laut VGF auf institutionelle. Inklusive Fremdkapital schoben geschlossene Fonds im vergangenen Jahr Investitionen in Höhe von 10,8 Milliarden Euro an.

Das stärkste Quartal im Gesamtjahr war mit einem Platzierungsvolumen von 1,6 Milliarden Euro und einem Anteil von 27 Prozent am gesamten eingesammelten Eigenkapital das vierte.

Zur Methodik der Erhebung: Um an die Daten zu gelangen, befragt der VGF die im Verband organisierten Unternehmen sowie Fondsanbieter, die im Laufe der vergangenen drei Jahre mindestens fünf Millionen Euro Eigenkapital platziert haben. Diese Häuser betrachtet der Verband als dauerhaft präsent und definiert sie als “relevanten Markt” für geschlossene Fonds.

Vertriebswege: Freie Vermittler gewinnen Marktanteile

Bei den Absatzkanälen konnte der freie Vertrieb 2010 zulegen. Die ungebundenen Vermittler haben 31 Prozent aller Beteiligungen platziert und damit im Vergleich zum Vorjahr vier Prozentpunkte hinzugewonnen.

Banken bleiben mit einem Marktanteil von 44 Prozent zwar der stärkste Vertriebskanal, allerdings mussten sie einen Rückgang um neun Prozentpunkte hinnehmen. Die übrigen 25 Prozent verteilen sich auf andere Absatzwege, wie den institutionellen und den direkten Vertrieb.

Vgf-grafik-2005-bis-2010 in VGF meldet leichte Umsatzbrise an der Platzierungsfront

Seite 2: Welche Assetklassen 2010 gefragt waren

Weiter lesen: 1 2 3 4

2 Kommentare

  1. […] trotz Minus größter BrockenImmobilien Zeitungmanager-magazin.de -DAS INVESTMENT.com -cash-online.deAlle 20 […]

    Pingback von 5330 - Inflationsangst treibt Anleger in geschlossene Fonds – WELT ONLINE - newerapublications.de — 8. Februar 2011 @ 17:16

  2. […] Jahr einen leichten Anstieg beim platzierten Eigenkapital verbuchen können. Starke Zuwächse […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Leichte Umsatzbrise an der Platzierungsfront | Mein besster Geldtipp — 8. Februar 2011 @ 13:04

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...