Buss kündigt weiteren Holland-Fonds an

Der Hamburger Initiator Buss Capital hat seinen jüngsten Holland-Immobilienfonds innerhalb von drei Monaten am Kapitalmarkt platziert. Ein Nachfolge-Fonds sei bereits in Planung, teilt das Unternehmen mit.

Marc Nagel
Marc Nagel

475 Anlegerinnen und Anleger beteiligten sich dem Emissionshaus zufolge mit einem Eigenkapital von rund 13,3 Millionen Euro am „Buss Immobilienfonds 3“. Der Fonds finanziert den Büroneubau „De Landdrost“ in der niederländischen Stadt Almere, der langfristig an einen Hochschulträger vermietet ist.

„Der Fonds ist auf sehr gute Resonanz bei Analysten, Vertriebspartnern und Anlegern gestoßen“, sagt Marc Nagel, Geschäftsführer Vertrieb von Buss Capital. Die Innenstadtlage sowie der lange Mietvertrag, der bonitätsstarke Mieter und die konservativen Planungsprämissen hätten für eine hohe Nachfrage gesorgt, so Nagel weiter. (hb)

Foto: Buss Capital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.