Chorus startet Italien-Solarfonds

Das Neubiberger Emissionshaus Chorus bietet über den Fonds Chorus Clean Tech Solar 5. KG die Beteiligung an sieben Freiflächen-Fotovoltaikanlagen mit einer Gesamtleitung von 10,3 Megawattpeak (MWp) in Italien an.

SolarfondsEines der Fondsobjekte ist ein Solarpark unweit von Turin mit einer Nennleistung von 4,3 MWp, der nach Angaben des Initiators seit 15. Juli 2011 am Netz ist. Damit richten sich die Einspeisevergütungssätze nach dem neuen Gesetzes Conto Energia IV. Ursprünglich sollte der Fonds bereits im April 2011 in den Vertrieb gehen. Allerdings hatte sich Chorus wie seine Wettbewerber Enrexa und Leonidas dazu entschieden, die Emission so lange zu verschieben bis die geänderten Einspeisevergütungsregeln in Italien bekannt gegeben wurden.

Daneben investiert der Fonds in sechs Freiflächenanlagen in Mittelitalien mit einer Nennleistung von jeweils gut einem MWp, die nach dem für August 2011 geplanten Anschluss von einer staatlichen Förderung von 33 Cent pro eingespeister Kilowattstunde profitieren sollen.

Das Gesamtinvestitionsvolumen der neuen Chorus-Offerte beläuft sich auf 34,2 Millionen Euro und soll zu einem Anteil in Höhe von zehn Millionen Euro bei  Anleger eingesammelt werden. Diese können den Fonds ab einem Betrag von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio zeichnen. Die anfänglichen Ausschüttungen sollen von 7,25 Prozent im Jahr 2012 auf neun Prozent der Einlage im Jahr 2018 steigen. Für das Folgejahr prognostiziert der Initiator als Schlussausschüttung inklusive Verkaufserlös 146,65 Prozent der Einlage. (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.