Anzeige
8. Dezember 2011, 17:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Peters Group beruft Gehling zum COO

Die Dr. Peters Group hat mit Anselm Gehling als Chief Operating Officer (COO) ihre Konzernspitze erweitert. Gehling soll das operative Management für die Unternehmensgruppe verantworten. Gründer und CEO Jürgen Salamon will sich künftig noch verstärkter auf die Akquisition von Investitionsobjekten konzentrieren.

Anselm-Gehling-Dr-Peters-127x150 in Dr. Peters Group beruft Gehling zum COO

Anselm Gehling, Dr. Peters Group

“Mit der Position des COO ist die Entlastung meiner operativen Tätigkeiten verbunden. Durch die geschaffenen Freiräume werde ich mich wieder stärker auf den Einkauf konzentrieren können”, so Salamon gegenüber Cash.Online. Gehling hat seine Tätigkeit bereits am 15. November 2011 aufgenommen. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften war er 15 Jahre als Wirtschaftsanwalt in Hamburg tätig, zuletzt als Partner der internationalen Sozietät Luther mit dem Schwerpunkt Gesellschaftsrecht und Fondsberatung. In diesem Zusammenhang bestand bereits eine “langjährige, vertrauensvolle Beziehung” zwischen ihm und der Dr. Peters Group, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. “Mit meinem Wechsel zur Dr. Peters Group ist die Stärkung der operativen Führung verbunden. Ein Ziel dabei ist, dem marktbedingt erhöhten Aufwand bei den Bestandsfonds Rechnung zu tragen und die Managementqualität zu sichern”, charakterisiert Gehling sein Engagement bei den Dortmundern.

Salamon, so die Meldung, setzt mit der Berufung Gehlings zum COO die Entwicklung seines Management-Teams fort, nachdem er bereits 2003 die Unternehmensgruppe neu aufgestellt und die zentralen operativen Einheiten mit Doppelspitzen in der Geschäftsführung besetzt hat. (te)

Foto: Dr. Peters

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...