Erneuerbare Energien – wann, wenn nicht jetzt?

Viele hunderte Millionen Euro sind in den letzten Jahren beispielsweise in Solar- Windenergie- und Bioenergieanlagen geflossen. Diese Anlagen erscheinen heute in einem ganz besonderen Licht, sie symbolisieren die Zukunft der Energieversorgung.

Und wer heute über die Höhe der EEG-Umlage von zurzeit rund zehn Euro pro Monat und Haushalt diskutiert, hat offensichtlich die Zeichen der Zeit immer noch nicht erkannt. Und das obwohl die Techniken zur Stromerzeugung aus allen unerschöpflichen Energiequellen vorhanden sind und erfolgreich eingesetzt werden.

Der zwischenzeitlich erreichte Anteil von 17 Prozent umweltfreundlichem Strom zeigt, dass die Investitionen wirksam sind – die Macht des Geldes. Für Kapitalanleger bietet sich eine breite Platte von grünen Investments. Aktien, Investmentfonds oder geschlossene Fonds und festverzinsliche Wertpapiere, die in definierte Projekte oder Vorhaben investieren.

Ein Blick auf aktuelle Marktübersichten zeigt: die Auswahl ist überwältigend. Die angebotenen Beteiligungen mit einen gesamten Fondsvolumen von rund 3,3 Milliarden Euro finanzieren beispielsweise die Entwicklung von Offshore-Windenergieprojekten, Solarparks oder Biogasanlagen. Laufzeiten ab vier Jahren sind möglich, meist werden zwischen zehn und 20 Jahre prognostiziert.

Der Autor Daniel Kellermann ist Geschäftsführer von Greenvalue. Das Portal bietet tagesaktuelle Informationen zu Beteiligungen im Bereich Erneuerbare Energien.

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.