Fondshaus Hamburg investiert am Starnberger See

Der Hamburger Initiator Fondshaus Hamburg hat sich für seinen Projektentwicklungsfonds „FHH Immobilien 11 – Aktiv Select Deutschland II“  eine Beteiligung an dem Neubauvorhaben „Lakeside Living“ in Tutzing am Starnberger See gesichert.

Eines der geplanten Wohnhäuser des Projekts "Lakeside Living"
Eines der geplanten Wohnhäuser des Projekts "Lakeside Living"

Bis zum Jahr 2013 sollen auf einer Grundstücksfläche von 6.938 Quadratmetern fünf Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 50 Wohneinheiten entstehen. „Die Kombination aus Wohnen am Starnberger See und Arbeiten in München ist für unterschiedliche Zielgruppen ideal“, so die Einschätzung von Angelika Kunath, Geschäftsführerin bei Fondshaus Hamburg. Das Bauvorhaben wird vom Hamburger Projektentwickler DC Residential, einer Tochtergesellschaft der Dahler & Company Group, gemeinsam mit dem lokalen Partnerunternehmen Ehret + Klein realisiert.

Das Konzept des kürzlich gestartete Beteiligungsangebots von Fondshaus Hamburg sieht vor, rund 30 Millionen Euro Eigenkapital einzuwerben und in Projektentwicklungen deutscher Metropol- und Wachstumsregionen zu investieren. Die Verhandlungen über weitere Projektanbindungen liefen bereits. Während der geplanten Fondslaufzeit von sieben Jahren soll das eingesetzte Kapital mehrfach reinvestiert werden. Das Emissionshaus will dadurch eine hohe Risikostreuung und eine Zielrendite zwischen neun und zehn Prozent auf Anlegerebene realisieren. (af)

Foto: DC Residential

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.