2. Februar 2011, 17:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburger Verwaltung mietet sich bei Real I.S. ein

Das Münchner Emissionshaus Real I.S. schickt einen neuen Immobilienfonds in den Vertrieb, der auf die Bonität der Freien und Hansestadt Hamburg setzt. Anleger können sich an zwei Büroobjekten in den Stadtteilen Altstadt und Wandsbek beteiligen.

St Ckelhorn-127x150 in Hamburger Verwaltung mietet sich bei Real I.S. ein

Fondsobjekt Steckelhörn

Real I.S., die Initiatorin der BayernLB, peilt mit dem Fonds ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 65 Millionen Euro an. Davon sollen etwa 35,6 Millionen Euro als Eigenkapital bei Anlegern platziert werden.

Das neue Produkt trägt den Namen Bayernfonds Deutschland 22 und kalkuliert mit einer jährlichen Ausschüttung von 5,5 Prozent. Über die prognostizierte Fondslaufzeit bis 2021 sollen so Gesamtrückflüsse von etwa 169,5 Prozent vor Steuern ausgeschüttet werden. Investoren können ab einer Einlage von 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio einsteigen.

Das Fondsobjekt „Steckelhörn“ im Hamburger Zentrum ist in den Obergeschossen vollständig an die Stadt Hamburg vermietet. Bei den restlichen Mietflächen im Erdgeschoss handelt es sich um Einzelhandels- und Gastronomieflächen, die an sechs weitere Nutzer vermietet sind.

Hauptnutzer der Immobilie sind das Personalamt der Stadt Hamburg und das statistische Amt der Stadt Hamburg beziehungsweise des Landes Schleswig-Holstein. Der Mietvertrag mit der Stadt Hamburg endet laut Real I.S. frühestens zum 31. Mai 2026.

Das Objekt „Schloßstraße“ ist dem Emissionshaus zufolge vollständig an die Stadt Hamburg vermietet. Die im Mietvertrag vereinbarte Laufzeit von 21 Jahren endet frühestens zum 31. Mai 2031, so der Initiator. Das Gebäude wird komplett durch das Bezirksamt Wandsbek genutzt. (hb)

Foto: Real I.S.

1 Kommentar

  1. […] einen neuen Immobilienfonds in den Vertrieb, der auf die Bonität der Freien und Hansestadt […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Hamburger Verwaltung mietet sich bei Real I.S. ein | Mein besster Geldtipp — 3. Februar 2011 @ 08:05

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Pflegekosten: Neues Urteil verschärft die Dramatik

Die Richter des Oberlandesgericht (OLG) Celle entschieden, dass für die Deckung der Pflegekosten Zahlungen an Familienangehörige zurückgefordert werden können, wenn sie über mehrere Jahre monatlich erfolgen und dem Aufbau eines Vermögens dienen.

mehr ...

Immobilien

Deutsche halten Wohneigentum durch Corona für attraktiver

Wohneigentum liegt im Trend – auch in turbulenten und ungewissen Zeiten. Für die Mehrheit der Befragten einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Fortis AG gewinnt Wohneigentum in Anbetracht der Corona-Pandemie und ihrer möglichen wirtschaftlichen Folgen zusätzlich an Attraktivität.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Konjunktur: Corona sorgt für katastrophalen Einbruch

Die Corona-Pandemie hat die Weltwirtschaft seit vielen Wochen fest im Griff und sorgt für einen historischen Rückgang der Wirtschaftsleistung. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird 2020 um neun Prozent zurückgehen, zeigt die neue IW-Konjunkturprognose. Erst im dritten Quartal 2021 wird das Niveau des vergangenen Jahres wieder erreicht – vorausgesetzt, dass es keinen erneuten globalen Schock geben wird. Ein Beitrag von Prof. Dr. Michael Hüther Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW).

mehr ...

Berater

Proma nutzt künftig alle “Smart Insur”-Leistungen

Der bayrische Versicherungsmakler Proma baut seine Kooperation mit der Smart Insurtech AG, Betreiber der Versicherungsplattform “Smart Insur”, aus. Die Makler der Proma sollen demnächst die gesamte Produktpalette aus einer Hand nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reconcept: Viel Wind in Deutschland und Finnland

Die Reconcept Gruppe, Asset Manager und Anbieter ökologischer Kapitalanlagen, weist für das erste Quartal 2020 auf sehr gute Ergebnisse für ihre Windenergie-Investoren hin. Insgesamt sieht sich das Unternehmen im Branchentrend der Vermögensanlagen (inklusive andere Assetklassen).

mehr ...

Recht

Eingehen einer Scheinehe um Pflichtteil des Sohnes zu verringern?

Eine Scheinehe und deren mögliche Aufhebbarkeit führt nicht zwangsläufig zum Verlust des gesetzichen Erbrechts des Ehegatten, entschied das OLG Brandenburg in seinem Beschluss v. 16.3.2020.

mehr ...