Anzeige
Anzeige
4. Oktober 2011, 15:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hesse Newman bringt angekündigten Senioren-Residenz-Fonds

Zum Auftakt der Immobilienfachmesse Expo Real 2011 präsentiert das Hamburger Emissionshaus Hesse Newman Capital AG den angekündigten Immobilienfonds Classic Value 5, über den sich Anleger an einer Seniorenresidenz in Meersburg am Bodensee beteiligen können.

Marc Driessen-127x150 in Hesse Newman bringt angekündigten Senioren-Residenz-Fonds

Marc Drießen, Hesse Newman Capital

In dem Objekt sollen bis Dezember 2012 266 Apartments mit Wohnflächen zwischen rund 40 und 140 Quadratmetern entstehen – darunter mehrere Penthouses. Die Immobilie ist für 30 Jahre an die Augustinum GmbH vermietet, die bundesweit mehr als 20 Seniorenresidenzen betreibt. Mit einem Umsatz von 300,7 Millionen Euro Deutschland ist der Betreiber Hesse Newman-Angaben zufolge der Marktführer für Seniorenwohnen im hochklassigen Segment.

Die Nachfrage bei Seniorenresidenzen beziehungsweise nach altersgerechtem Wohnen im Bodenseeraum ist groß und wächst laut dem Emissionshaus. In diesem “Wachstumsmarkt”  ist es Philosophie des Betreibers Augustinum, Service nach der Devise “Exklusiv und gut betreut” zu bieten. Die Mieter verbringen Ihren Lebensabend in eigenen Apartments, ohne sich um Alltagspflichten kümmern zu müssen. Der Service reicht vom Reinigungs- und Wäscheservice über Handwerkerdienste bis zum Apotheken-Zustelldienst. Auch Freizeit- und Kulturangebote sind Bestandteil des Konzepts.

Das neue Haus mit einer Bruttogeschossfläche von 42.835 Quadratmetern bietet Angaben des Emissionshauses Hesse Newman Capital zufolge eine Ausstattung mit Restaurant, Theater- und Veranstaltungssaal, Clubräumen, Weinkeller, Schwimmbad sowie einem Wellness- und Fitnessbereich. Auch ein Lebensmittelladen für den täglichen Bedarf, ein Friseur und eine Bankfiliale sind vorgesehen. Geplant sind zudem eine Tiefgarage mit 181 Stellplätzen sowie 19 Außenstellplätze.

“Solide Immobilienanlagen sind gefragt wie nie. In turbulenten Zeiten wie diesen suchen Anleger verlässliche Angebote, mit denen sie langfristig planen und gleichzeitig in echte Werte investieren können”, erklärt der Hesse Newman Capital-Vorstand Marc Drießen. Und weiter: “Mit dem Hesse Newman Classic Value 5 profitieren Anleger über ein Investment von zwei chancenreichen Wachstumsmärkten: exklusives Wohnen am Bodensee sowie seniorengerechtes Wohnen. Gleichzeitig bietet die langfristige Vermietung an einen bonitätsstarken Mieter eine hohe Planungssicherheit”.

Die Rahmendaten der Beteiligung

Der Fonds prognostiziert Auszahlungen von fünf Prozent per annum, steigend auf 5,5 Prozent im Jahr 2027. Der Gesamtrückfluss soll etwa 209 Prozent betragen (inklusive Rückzahlung des eingesetzten Kapitals). Die Laufzeit des Fonds ist bis 2030 geplant. Anleger können sich ab 20.000 Euro (zuzüglich fünf Prozent Agio) beteiligen. Das Gesamtinvestition beträgt rund 84,88 Millionen Euro (inklusive Agio). Das einzuwerbende Eigenkapital liegt bei rund 44,64 Millionen Euro. Die Mindestbeteiligung beträgt 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. (te)

Foto: Hesse Newman Capital

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...