Anzeige
Anzeige
4. Oktober 2011, 15:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hesse Newman bringt angekündigten Senioren-Residenz-Fonds

Zum Auftakt der Immobilienfachmesse Expo Real 2011 präsentiert das Hamburger Emissionshaus Hesse Newman Capital AG den angekündigten Immobilienfonds Classic Value 5, über den sich Anleger an einer Seniorenresidenz in Meersburg am Bodensee beteiligen können.

Marc Driessen-127x150 in Hesse Newman bringt angekündigten Senioren-Residenz-Fonds

Marc Drießen, Hesse Newman Capital

In dem Objekt sollen bis Dezember 2012 266 Apartments mit Wohnflächen zwischen rund 40 und 140 Quadratmetern entstehen – darunter mehrere Penthouses. Die Immobilie ist für 30 Jahre an die Augustinum GmbH vermietet, die bundesweit mehr als 20 Seniorenresidenzen betreibt. Mit einem Umsatz von 300,7 Millionen Euro Deutschland ist der Betreiber Hesse Newman-Angaben zufolge der Marktführer für Seniorenwohnen im hochklassigen Segment.

Die Nachfrage bei Seniorenresidenzen beziehungsweise nach altersgerechtem Wohnen im Bodenseeraum ist groß und wächst laut dem Emissionshaus. In diesem “Wachstumsmarkt”  ist es Philosophie des Betreibers Augustinum, Service nach der Devise “Exklusiv und gut betreut” zu bieten. Die Mieter verbringen Ihren Lebensabend in eigenen Apartments, ohne sich um Alltagspflichten kümmern zu müssen. Der Service reicht vom Reinigungs- und Wäscheservice über Handwerkerdienste bis zum Apotheken-Zustelldienst. Auch Freizeit- und Kulturangebote sind Bestandteil des Konzepts.

Das neue Haus mit einer Bruttogeschossfläche von 42.835 Quadratmetern bietet Angaben des Emissionshauses Hesse Newman Capital zufolge eine Ausstattung mit Restaurant, Theater- und Veranstaltungssaal, Clubräumen, Weinkeller, Schwimmbad sowie einem Wellness- und Fitnessbereich. Auch ein Lebensmittelladen für den täglichen Bedarf, ein Friseur und eine Bankfiliale sind vorgesehen. Geplant sind zudem eine Tiefgarage mit 181 Stellplätzen sowie 19 Außenstellplätze.

“Solide Immobilienanlagen sind gefragt wie nie. In turbulenten Zeiten wie diesen suchen Anleger verlässliche Angebote, mit denen sie langfristig planen und gleichzeitig in echte Werte investieren können”, erklärt der Hesse Newman Capital-Vorstand Marc Drießen. Und weiter: “Mit dem Hesse Newman Classic Value 5 profitieren Anleger über ein Investment von zwei chancenreichen Wachstumsmärkten: exklusives Wohnen am Bodensee sowie seniorengerechtes Wohnen. Gleichzeitig bietet die langfristige Vermietung an einen bonitätsstarken Mieter eine hohe Planungssicherheit”.

Die Rahmendaten der Beteiligung

Der Fonds prognostiziert Auszahlungen von fünf Prozent per annum, steigend auf 5,5 Prozent im Jahr 2027. Der Gesamtrückfluss soll etwa 209 Prozent betragen (inklusive Rückzahlung des eingesetzten Kapitals). Die Laufzeit des Fonds ist bis 2030 geplant. Anleger können sich ab 20.000 Euro (zuzüglich fünf Prozent Agio) beteiligen. Das Gesamtinvestition beträgt rund 84,88 Millionen Euro (inklusive Agio). Das einzuwerbende Eigenkapital liegt bei rund 44,64 Millionen Euro. Die Mindestbeteiligung beträgt 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. (te)

Foto: Hesse Newman Capital

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo: Bläser folgt auf Christ

Nach nur 20 Monaten scheidet Harald Christ (45) als Vorsitzender der Ergo Beratung und Vertrieb AG (EBV) und Mitglied des Vorstands der Ergo Deutschland AG zum 31. Dezember 2017 aus. Olaf Bläser (48), Mitglied des Vorstands der Ergo Beratung und Vertrieb AG, übernimmt den Vorsitz des Vorstandes und folgt Christ auch in den Vorstand der Ergo Deutschland AG.

mehr ...

Immobilien

Mit diesen Kosten müssen Wohnungseigentümer planen

Eigentümer einer Wohnung müssen keine Miete mehr zahlen, doch sollten sie neben den Kreditraten auch die Kosten für Instandhaltung und das Hausgeld einplanen. Baufi24 hat zusammengefasst, welche Kosten anfallen und was Wohnungsbesitzer beachten sollten.

mehr ...

Investmentfonds

“Kreditanalyse ist wichtiger denn je”

Seit der Finanzkrise ist fast ein Jahrzehnt vergangen, doch die Effekte an den Kreditmärkten sind weiterhin spürbar. Ein Gastbeitrag von Tatjana Greil-Castro von Muzinich & Co.

mehr ...

Berater

Family Offices: “Niedrigzinsphase stellt Herausforderung dar”

Das Bayerische Finanz Zentrum (BFZ) hat seit 2008 in insgesamt fünf Studien den Family-Office-Markt im deutschsprachigen Raum untersucht. BFZ-Präsident Professor Dr. Wolfgang Gerke hat mit Cash. über die Ergebnisse der Studienreihe und die letzte Erhebung gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...