KGAL und Hansainvest schlagen in Köln zu

Das Grünwalder Emissionshaus KGAL hat einen Wohnkomplex in Köln-Blumenberg gekauft. Das Objekt wurde für den Wohnimmobilien-Spezialfonds „KGAL/HI Wohnen Core 2“ erworben – ein Gemeinschaftsprojekt mit der zur Signal Iduna Gruppe gehörenden Kapitalanlagegesellschaft Hansainvest.

shoppingcartDie Wohnanlage besteht aus zwei getrennten Gebäudekörpern mit insgesamt 117 Mietwohnungen und etwa 8.000 Quadratmeter Wohnfläche. Die 1996 fertiggestellten Gebäude sind laut KGAL zu 99 Prozent vermietet.

Der Spezialfonds richtet sich ausschließlich an institutionelle Investoren – Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke – und investiert nur in Core-Wohnimmobilien im Einzugsgebiet westdeutscher Metropolstädte. Mit dem Wohnareal in Köln hat der Fonds nun insgesamt Investitionen für rund 225 Millionen Euro getätigt.

Dies entspricht rund 60 Prozent des geplanten Gesamtinvestitionsvolumens von rund 370 Millionen Euro. Man sei, so KGAL, aktuell dabei, weitere passende Wohnungs-Portfolios zu akquirieren – Bestand oder Neubau in der Größenordnung von jeweils acht bis 50 Millionen Euro. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.