König & Cie. übernimmt Deutschland-Vertrieb von Holland-Immobilienfonds

Das Hamburger Emissionshaus König & Cie. platziert den Immobilienfonds Hanzevast Holland 65 des niederländischen Initiators Hanzevast capital N.V. Aus Hilversum. Anleger beteiligen sich an einem knapp 20 Jahre alten Büroobjekt in Zwolle, das an die staatliche Immobilienverwaltung Hollands vermietet ist.

Niederlande

Das zehnstöckige Bürogebäude verfügt über eine Gesamtmietfläche von mehr als 15.320 Quadratmetern und befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs von Zwolle, der Hauptstadt von der Provinz Overijssel. Die Fondsimmobilie wurde im Jahr 1992 fertiggestellt und ist seitdem an den „Rijksgebouwendienst“ (RGD), die staatliche Immobilienverwaltung in den Niederlanden, vermietet. Der Mietvertrag mit der Behörde läuft noch bis Ende September 2017 und kann zweimal um jeweils fünf Jahre verlängert werden.

Das Beteiligungsangebot hat ein Investitionsvolumen von gut 33 Millionen Euro, zu dem Privatanleger rund 14,7 Millionen Euro beisteuern sollen. Die Mindestzeichnungssumme hat der Emittent, die niederländische Hanzevast capital N.V., auf 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio festgesetzt. Wie König & Cie. mitteilt, ist Hanzevast das größte bankenunabhängige Emissionshaus der Niederlande. Für die geplante Fondslaufzeit bis Ende 2021 sollen die Kommanditisten durchschnittlich sieben Prozent ihrer Einlage als jährliche Ausschüttung erhalten. (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.