Lloyd Fonds beendet 2010 mit leichtem Plus und stellt Produktpipeline vor

In der kommenden Woche werde der Vertrieb eines Hollandimmobilienfonds starten, der in ein Büroobjekt im niederländischen Utrecht investiert, das bis April 2012 fertiggestellt werden soll.

Darüber hinaus sei ein weiterer Projektentwicklungsfonds in der Vorbereitung, der zwei Hochschulgebäude in Bamberg und Coburg finanzieren soll, die plangemäß bis Ende 20112 errichtet werden.

Ferner kündigten die beiden Vorstände ein Beteiligungsangebot an einem Immobilien-Neubau im Frankfurter Europaviertel an, das spätestens Anfang 2012 auf den Markt kommen werde.

Im Produktbereich Transport werde zeitnah ein Fonds emittiert, der ein einen Großraumflieger des Typs A 380-800 investiert, der an Singapore Airlines verleast ist.

Nach dem geplatzten Deal mit dem Reiseveranstalter TUI Cruises zu der für März 2010 angekündigten Kreuzfahrt-Offerte „Mein Schiff“ führe Lloyd Fonds derzeit Verhandlungen mit anderen Kreuzfahrtanbietern des 4-5-Sterne-Segments, um das bereits Bafin-geprüfte Fondskonzept doch noch umsetzen zu können.

Im Geschäftsfeld „Energie“ werde der bereits angekündigte 140 Millionen Euro schwere Fonds „Energie Europa“ ebenfalls zeitnah in den Vertrieb gehen. Anleger sollen sich an einem Portfolio aus bestehenden Fotovoltaik- und Windkraftanlagen an vier verschiedenen Standorten in West-Europa beteiligen können (af)

Foto: Lloyd Fonds

1 2Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.