31. Januar 2011, 15:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Paribus Capital verdoppelt erneut Platzierungsergebnis des Vorjahres

Das Hamburger Emissionshaus Paribus Capital konnte eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2010 rund 41 Millionen Euro Eigenkapital einwerben und sein Platzierungsergebnis damit zum zweiten Mal in Folge verdoppeln.

Boecher Online-127x150 in Paribus Capital verdoppelt erneut Platzierungsergebnis des Vorjahres

Thomas Böcher, Geschäftsführer Paribus Capital

Für das Jahr 2011 strebt der Initiator eine Umsatzsteigerung auf rund 70 Millionen Euro an. „Letztendlich entscheidet aber die Stimmung am Markt, ob Anleger bereit sind, ihr Vermögen wieder verstärkt in geschlossene Fonds zu investieren. Anleger investieren zyklisch. Deshalb müssen wir breit aufgestellt sein, um reagieren zu können. Nicht die Assetklasse an sich oder die Qualität einer Beteiligung entscheidet über das Vertrauen des Anlegers, sondern seine grundsätzliche Einschätzung des Marktgeschehens“, erklärt Paribus-Geschäftsführer Thomas Böcher.

Im vergangenen Jahr initiierte Paribus Capital eine Reihe neuer Beteiligungen, darunter drei neue Immobilienfonds, ein Nachfolgeprodukt für das ausplatzierte Rail Portfolio I, mit dem sich Anleger an mehreren Lokomotiven beteiligen konnten sowie die Schiffsofferte Paribus Ship Portfolio (Renditefonds X). Diese als so genannter Schiffs-Opportunity-Fonds konzipierte Beteiligung investiert in Schiffsgesellschaften, die über werthaltige Schiffe verfügen, im Verlauf der Finanzkrise aber in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Zur Überwindung von Liquiditätsengpässen stellt der Fonds den Schiffsgesellschaften Überbrückungskapital zur Verfügung.

Derzeit bereitet der Initiator einen Deutschland-Immobilienfonds vor: „Das Anlageobjekt liegt in der Metropolregion Hamburg und verfügt über einen 25-jährigen kommunalen Mietvertrag“, so Böcher vorab. (af)

Foto: Paribus Capital

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...