Anzeige
8. April 2011, 17:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Regulierungsgesetz schrumpft Markt für geschlossene Fonds

Geld-in-schraubzwinge-schrumpfen- in Regulierungsgesetz schrumpft Markt für geschlossene Fonds

Die geplante Vertriebsregulierung könnte den Anlegerkreis für geschlossene Fonds spürbar verkleinern. Das sagte Rechtsanwalt und Steuerberater Jörg Mühlenkamp von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft TPW Todt & Partner auf einer Info-Veranstaltung.

Hintergrund ist der jüngst von der Bundesregierung verabschiedete Entwurf für das Vermögensanlagengesetz. Dieses sieht für die Vermittler unter anderem die Verpflichtung vor, sowohl die Anleger als auch die Produkte in Risikoklassen einzuteilen. Geschlossene Fonds müssten im Regelfall mindestens in die Risikoklasse vier von fünf (= höchstes Risiko) eingestuft werden, so Mühlenkamp.

Passe diese Klasse nicht zu der Einstufung des Anlegers, dürfe ihm der Fondsanteil grundsätzlich nicht vermittelt werden. Mühlenkamp betonte, auch der Verzicht auf die Beratung und damit auf die Risikoeinstufung sei künftig nicht mehr erlaubt – selbst dann nicht, wenn der Kunde dies ausdrücklich wünsche. Andernfalls drohen dem Vermittler Bußgelder bis zum Entzug der Vertriebserlaubnis. Zudem gerät er in die Haftung.

Bei mehrstufigen Vertriebsorganisationen sei auch das Unternehmen dafür verantwortlich, dass die Vorschriften auf den untergeordneten Ebenen eingehalten werden, sagte Mühlenkamp. Eine vertragliche Verpflichtung der Untervermittler allein reiche dafür nicht aus, sondern es müsse eine tatsächliche Kontrolle durchgeführt werden. Diese Pflicht gelte auch für Emissionshäuser, die selber oder über Tochtergesellschaften den Vertrieb ihrer Fonds organisieren.

Mühlenkamp wies zudem darauf hin, dass die neuen Vorschriften auch für Private Placements gelten und diese Anteile künftig ebenfalls Finanzinstrumente seien. Ausnahmeregelungen wie bei der gesetzlichen Prospektplicht – zum Beispiel eine Mindestbeteiligung ab 200.000 Euro – seien für den Vertrieb in dem Gesetzentwurf nicht vorgesehen. Zweitmarktplattformen benötigen nach Mühlenkamps Ansicht künftig eine Zulassung nach dem Kreditwesengesetz. (sl)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] spürbar verkleinern. Das sagte Rechtsanwalt und Steuerberater Jörg Mühlenkamp von der […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein FONDS, für, geschlossene, Markt, Regulierungsgesetz, schrumpft UHC […]

    Pingback von Regulierungsgesetz schrumpft Markt für geschlossene Fonds | Mein besster Geldtipp — 9. April 2011 @ 04:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...