Anzeige
Anzeige
22. Februar 2011, 12:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

World-of-Fonds-Anleger sollen vom Speckgürtel Berlins profitieren

Das Emissionshaus World of Fonds aus Fulda, das die Projekte „The Cube“ und „Sports City“ in Dubai finanziert hat, wendet sich jetzt dem ganz nahen Osten zu: Die Hessen bieten die Beteiligung an 25 gemischt genutzten Immobilien im Landkreis Teltow-Fläming nahe Berlin an.

Berlin-127x150 in World-of-Fonds-Anleger sollen vom Speckgürtel Berlins profitieren Mit seiner Eigenkapitalofferte Teltow-Fläming Substanz-Portfolio plant der Initiator, in 25 Bestandsimmobilien mit einer Gesamtmietfläche von rund 22.240 Quadratmetern im brandenburgischen Landkreis zu investieren. Der Standort zeichne sich durch stabile wirtschaftliche Rahmendaten und eine positive demografische Entwicklung aus. Zusätzliche Impulse verspricht man sich durch den Bau des Großflughafens „Brandenburg International“ in Schönefeld und die Nähe zur Metropole Berlin.

34,3 Prozent der Gesamtmietfläche bestünden aus Wohneinheiten, 36,6 Prozent würden von gewerblichen Mietern genutzt und rund 29 Prozent der Fläche ist an die Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam vermietet. Insgesamt teilen sich 34 Gewerbe- und 107 Wohnraummieter die Objekte Der Kaufpreis betrage 642 Euro pro Quadratmeter, den Kaufpreisfaktor gibt das Emissionshaus mit 10,8 an, auf Basis der Mieteinnahmen des vergangenen Jahres errechne sich eine Kaufpreisrendite von 9,27 Prozent. Der Ankauf soll tranchenweise abhängig vom eingeworbenen Anlegerkapital erfolgen.

Rund 16,4 Millionen Euro will das Emissionshaus bei Privatinvestoren einsammeln, die sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen können. Im Gegenzug sollen sie ab 2013 eine jährliche Ausschüttung in Höhe von anfänglich 6,5 Prozent der Einlage erhalten, die ab dem Jahr 2018 auf 7,5 Prozent steigen soll. Kumuliert stellt World of Fonds eine Ausschüttung von 174 Prozent im Jahr 2021 in Aussicht. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...