Anzeige
22. Februar 2011, 12:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

World-of-Fonds-Anleger sollen vom Speckgürtel Berlins profitieren

Das Emissionshaus World of Fonds aus Fulda, das die Projekte „The Cube“ und „Sports City“ in Dubai finanziert hat, wendet sich jetzt dem ganz nahen Osten zu: Die Hessen bieten die Beteiligung an 25 gemischt genutzten Immobilien im Landkreis Teltow-Fläming nahe Berlin an.

Berlin-127x150 in World-of-Fonds-Anleger sollen vom Speckgürtel Berlins profitieren Mit seiner Eigenkapitalofferte Teltow-Fläming Substanz-Portfolio plant der Initiator, in 25 Bestandsimmobilien mit einer Gesamtmietfläche von rund 22.240 Quadratmetern im brandenburgischen Landkreis zu investieren. Der Standort zeichne sich durch stabile wirtschaftliche Rahmendaten und eine positive demografische Entwicklung aus. Zusätzliche Impulse verspricht man sich durch den Bau des Großflughafens „Brandenburg International“ in Schönefeld und die Nähe zur Metropole Berlin.

34,3 Prozent der Gesamtmietfläche bestünden aus Wohneinheiten, 36,6 Prozent würden von gewerblichen Mietern genutzt und rund 29 Prozent der Fläche ist an die Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam vermietet. Insgesamt teilen sich 34 Gewerbe- und 107 Wohnraummieter die Objekte Der Kaufpreis betrage 642 Euro pro Quadratmeter, den Kaufpreisfaktor gibt das Emissionshaus mit 10,8 an, auf Basis der Mieteinnahmen des vergangenen Jahres errechne sich eine Kaufpreisrendite von 9,27 Prozent. Der Ankauf soll tranchenweise abhängig vom eingeworbenen Anlegerkapital erfolgen.

Rund 16,4 Millionen Euro will das Emissionshaus bei Privatinvestoren einsammeln, die sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen können. Im Gegenzug sollen sie ab 2013 eine jährliche Ausschüttung in Höhe von anfänglich 6,5 Prozent der Einlage erhalten, die ab dem Jahr 2018 auf 7,5 Prozent steigen soll. Kumuliert stellt World of Fonds eine Ausschüttung von 174 Prozent im Jahr 2021 in Aussicht. (af)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Jeden vierten Tag ein neues Fintech

Die Fintech-Szene in Deutschland wächst weiter – und sammelt so viel Risikokapital ein wie noch nie. 793 Startups aus dem Finanzbereich gibt es aktuell. Mit 778 Millionen Euro haben sie in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 bereits mehr Venture Capital eingesammelt als im gesamten Jahr 2017 mit 713 Millionen Euro. Und das Tempo der Neugründungen hält weiter an, bestätigt eine Fintech-Studie von Comdirect.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...