22. Oktober 2012, 18:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Real I.S. setzt Australienfonds-Reihe mit neuen Vorzeichen fort

Das Münchener Emissionshaus Real I.S. kündigt für Anfang 2013 den Vertriebsstart des Bayernfonds Australien 9 an. Die Fondsimmobilie werde diesmal von mehreren Mietern genutzt und soll ohne Fremdkapital finanziert werden.

Heibrock RealI S -126x150 in Real I.S. setzt Australienfonds-Reihe mit neuen Vorzeichen fort

Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftsführung bei Real I.S.

Im Januar 2013 will der Initiator den Vertrieb seines neunten Publikumsfonds starten, der in eine Immobile in Australien investiert. Privatanleger werden sich an einem nachhaltig errichteten Gebäude (Green Building) in der Innenstadt von Adelaide zu beteiligen. Die Bayern hatten in der Vergangenheit bereits ein Büroobjekt in der Hauptstadt des Bundesstaates South Australia mit Hilfe der Anleger finanziert.

In Sydney, Canberra und Melbourne hatte das Emissionshaus seit dem Start der Australienfonds-Reihe im Jahr 2005 ebenfalls schon Immobilien erworben und den Anlegern als Publikumsfonds zur Beteiligung angeboten.

Anders als bei den Vorgängerprodukten ist das Objekt diesmal nicht an nur einen Mieter mit staatlichem Hintergrund vermietet. Die neueste Fondsimmobilie in Down Under wird von mehereren Mietern genutzt. Nahezu 60 Prozent der Flächen würden  von staatlichen Mietern genutzt.

Neu ist auch, dass Real I.S. das geplante Investitionsvolumen von etwa 130 Millionen Australischen Dollar (rund 103 Millionen Euro) vollständig bei Anlegern einwerben will und auf die Aufnahme von Fremdkapital verzichten will. Die Kommanditisten  sollen im Gegenzug mit einer jährlichen Anfangsausschüttung von sechs Prozent der Zeichnungssumme rechnen können.

“Wir können mit diesem Australienfonds wieder die passende hohe Produktqualität für die kontinuierlichen Nachfragen unserer Partner liefern”, sagt Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftsleitung. “Es besteht deshalb auch die große Zuversicht, dass dieser Fonds wie die letzten Australienfonds der Real I.S. schnell platziert sein wird”, so Heibrock weiter. (af)

Foto: Real I.S.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

E-Scooter: So versichern Sie sich richtig

Nach einigem Hin und Her ist es soweit: Auch die Deutschen dürfen bald E-Scooter fahren. Doch über die Freude am neuen Fortbewegungsmittel sollten sie eines nicht vergessen: Den richtigen Versicherungsschutz. Das müssen Trendsetter wissen, bevor sie auf den Elektro-Roller steigen.

mehr ...

Immobilien

Studentenstädte: Hohe Mieten fressen Bafög-Wohnpauschale

Um die Bafög-Förderung an die aktuellen Preisentwicklungen anzupassen, hat der Bundestag die Anhebung des Satzes beschlossen. Doch die gewünschte Entlastung für Studenten bleibt in vielen Städten aus, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Berater

Kapitalmarkt: Europäische Finanzminister machen Druck

Angesichts mangelhafter Finanzierungschancen für Firmen in Europa machen Deutschland, Frankreich und die Niederlande Druck für einen einheitlicheren Kapitalmarkt. Das geht aus einem Brief der Finanzminister der Länder an die EU-Institutionen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Urteil: Nur Auslands-Krankenschutz hilft bei hohen Kosten

Ein aktuelles Urteil des Sozialgerichtes Gießen zeigt einmal mehr, warum auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, ein Auslandsreise-Krankenschutz abgeschlossen werden sollte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Krankheit oder Unfall im Urlaub meist nur einen Bruchteil der Kosten.

mehr ...