16. Januar 2012, 12:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gelungener Vertriebsauftakt für Fondskoloss der IVG

Zwei Wochen nach Vertriebsstart des Euro Select 21 München aus dem Hause IVG wurde bereits rund ein Viertel des prospektierten Eigenkapitalvolumens von 205 Millionen Euro platziert – das Gros über die Deutsche Bank. Die Offerte investiert in die Münchener Allianz-Zentrale.

IVG EuroSelect21 Allianz Zentrale Mu Nchen-127x150 in Gelungener Vertriebsauftakt für Fondskoloss der IVG

Die Konzernzentrale der Allianz in München-Unterföhring

Anleger beteiligen sich an dem Verwaltungs- und einem Betriebsgebäude der Allianz-Deutschland AG am Standort in Unterföhring, zwischen der Innenstadt München und dem Franz-Josef Strauß Flughafen. Derzeit arbeiten dort etwa 6.300 Mitarbeiter, 1.500 weitere Arbeitsplätze sollen bis 2014 angesiedelt werden. Das Betriebsgebäude beherbergt unter anderem eine Druckerei und das weltweit größte Rechenzentrum des Konzerns.

Beide Fondsobjekte verfügen über eine Gesamtfläche von etwa 131.000 Quadratmetern sowie 926 Tiefgaragenstellplätze, die bis Ende 2024 auf der Grundlage eines indexierten Mietvertrags an den Versicherungskonzern vermietet sind.  Anschließend hat die Allianz drei Verlängerungsoptionen. Der anfängliche Mietzins beträgt rund 18,2 Millionen Euro pro Jahr.

Der IVG-Konzern hatte den Gebäudekomplex Ende 2007 erworben, um ihn in einen Reit einzubringen, diese Pläne jedoch aufgrund der verschlechterten Marktlage wieder verworfen. Ein aktuelles Wertgutachten des Immobilienberatungsunternehmens CB Richard Ellis weist einen Marktwert der beiden Objekte von rund 320,2 Millionen Euro aus.

Das Investitionsvolumen des Beteiligungsangebots beträgt rund 330 Millionen Euro, 115 Millionen Euro davon stammen aus Fremdmitteln. Den Anteil von 205 Millionen Euro zuzüglich fünf Prozent Agio will die Emissionshaustochter IVG Private Funds bei Anlegern einwerben. Ausweislich des Beteiligungsprospekts hat sich die Deutsche Bank ein Kontingent in Höhe von 140 Millionen Euro gesichert und dürfte für das Gros des bisher eingesammelten Kommanditkapitalanteils von mehr als 50 Millionen Euro verantwortlich zeichnen.

Anleger, die sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen können, sollen während der prognostizierten Fondslaufzeit durchgehend 5,5 Prozent der Einlage pro Jahr als Ausschüttung erhalten. Der Gesamtmittelrückfluss ist mit 179 Prozent vor Steuern prospektiert. Die IVG Immobilien AG beteiligt sich zudem als Co-Investor und steuert mehr als 21,1 Millionen Euro Eigenkapital an die Objektgesellschaften des Euro Select 21 München bei. Dafür verzichtet der Bonner Konzern auch auf die Abgabe einer Platzierungsgarantie. (af)

Foto: IVG Private Funds

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neuer Streit um die Grundrente: Was DGB und CDU zu sagen haben

Abseits der Frage, wie sich Menschen künftig durch Städte bewegen, findet eine neuerliche Auseinandersetzung zur Grundrente statt. Kontrahenten dieses Mal sind Amelie Buntenbach, Mitglied im DGB-Vorstand, und Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag. “Sozialklimbim” oder nicht lautet ihr Streitthema.

mehr ...

Immobilien

Studentenstädte: Hohe Mieten fressen Bafög-Wohnpauschale

Um die Bafög-Förderung an die aktuellen Preisentwicklungen anzupassen, hat der Bundestag die Anhebung des Satzes beschlossen. Doch die gewünschte Entlastung für Studenten bleibt in vielen Städten aus, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Berater

Kapitalmarkt: Europäische Finanzminister machen Druck

Angesichts mangelhafter Finanzierungschancen für Firmen in Europa machen Deutschland, Frankreich und die Niederlande Druck für einen einheitlicheren Kapitalmarkt. Das geht aus einem Brief der Finanzminister der Länder an die EU-Institutionen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Urteil: Nur Auslands-Krankenschutz hilft bei hohen Kosten

Ein aktuelles Urteil des Sozialgerichtes Gießen zeigt einmal mehr, warum auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, ein Auslandsreise-Krankenschutz abgeschlossen werden sollte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Krankheit oder Unfall im Urlaub meist nur einen Bruchteil der Kosten.

mehr ...