Hamburg Trust erwirbt Studentenwohnanlage in Mainz

Hamburg Trust hat für 35,4 Millionen Euro eine Projektentwicklung unweit der Uni Mainz erworben, die nach der für Herbst 2013 geplanten Fertigstellung 795 Wohneinheiten umfassen soll und für 30 Jahre an das Studentenwerk vermietet ist.

Lutz Wiemer, Hamburg Trust
Lutz Wiemer, Hamburg Trust

Ankündigungsgemäß soll das Objekt in den Fonds domicilium 10 universitas eingebracht werden, dessen Vertriebsstart für Juli 2012 angedacht ist. Rund 28,7 Millionen Euro wollen die Hanseaten bei privaten Anlegern dafür einsammeln.

Verkäufer ist ein Joint Venture der städtischen Mainzer Aufbaugesellschaft mbH und des lokalen Projektentwicklers J. Molitor Immobilien GmbH. Nach der Fertigstellung ist die Immobile für 30 Jahre an das Studierendenwerk Mainz, eine Anstalt des öffentlichen Rechts, vermietet. Vereinbart wurde ein sogenannter Double-Net-Vertrag, der vorsieht, dass das Studierendenwerk über die Betriebskosten hinaus auch sämtliche Instandhaltungskosten (außer Dach und Fach) trägt. Daneben ist eine jährlich Mietsteigerung um 1,98 Prozent vertraglich vereinbart.

„Wohnen – in unterschiedlichen Formen – wird auch weiterhin eine wesentliche Säule in der Investmentstrategie von Hamburg Trust sein. Wie bei klassischen Mietwohnungen ist auch bei Investments in Studentenwohnungen die Qualität von Standort, Konzept und Projektpartner maßgeblich für unsere Entscheidung“, erläutert Lutz Wiemer, Mitglied der Geschäftsführung von Hamburg Trust. (af)

Foto: Hamburg Trust

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.