24. September 2012, 15:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jamestown platziert US-Immobilienfonds-Koloss

Das Kölner Emissionshaus Jamestown hat eigenen Angaben zufolge 400 Millionen US-Dollar für seine US-Immobilienofferte Jamestown 27 eingeworben und den Fonds geschlossen. Der Vertriebsstart des Nachfolgeprodukts ist für Anfang 2013 geplant.

Christoph-Kahl-Jamestown-online-127x150 in Jamestown platziert US-Immobilienfonds-Koloss

Christoph Kahl, Jamestown

“Mit 400 Millionen US-Dollar Eigenkapital wurden unsere Erwartungen vom Jahresanfang erheblich übertroffen, gerade in den letzten Tagen erreichte uns eine Flut von Beitrittserklärungen”, berichtet Christoph Kahl, geschäftsführender Gesellschafter von Jamestown.

Das Portfolio umfasst fünf Büro- und Einzelhandelsobjekte in den Metropolen New York, Boston und San Francisco mit einer Investitionssumme von insgesamt 805 Millionen US-Dollar. Wie der Initiator mitteilt, hätten sich insgesamt 7.600 deutsche Privatanleger an dem Jamestown 27 beteiligt. Den Kommanditisten werden jährliche Ausschüttungen in Höhe von sechs Prozent der Einlage und 110 Prozent Eigenkapitalrückfluss aus dem Verkauf der Objekte nach sieben bis zwölf Jahren prognostiziert.

Der auf US-Immobilienfonds spezialisierte Initiator hatte das Beteiligungsangebot Ende Februar 2011 nach sechsjähriger Emissionspause auf den Markt gebracht.  Den vergleichsweise zügigen Platzierungsverlauf führt Jamestown-Chef Kahl auch darauf zurück, dass das Beteiligungsangebot auf US-Dollar-Basis konzipiert wurde: “Die Nachfrage ist deutlich besser als noch vor sechs Monaten. Viele Anleger, die bisher ausschließlich oder überwiegend im Euro investiert sind, suchen zur Diversifikation heute eine Sachwertanlage in den US-Dollar.” (af)

Foto: Jamestown

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...